HStAD Bestand P 1 Nr. 155

  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (Karte / Plan)

Titel

Karte des Gebietes zwischen Rhein und Main mit Kostheim, Rüsselsheim, Raunheim, Mönchhof, Okriftel, Kelsterbach, Höchst, Nied, Schwalbach, Schwanheim, Frankfurt, Reichhof [= Riedhof], Hassloch, Sprendlingen, Gundhof, Königstädten, Mörfelden, [Langen], Nauheim, Egelsbach, Götzenhain, Trebur, Schneppenhausen, Erzhausen, Groß-Gerau, Erfelden, Wixhausen, Offenthal, Klein-Gerau und Arheilgen sowie der Landhege

Datierung

1576

Originaltitel

Tabulam hanc Moguntiae geometrice absolvit R. Archiepiscopi moguntinensis geographus ...

Inhaltliche Beschreibung

mit Aufschrift: Augenschein wegen Graf Wolfgang von Isenburg und Landgraf Jorgen zu Hessen in puncto peremtorialium et additionalium articulorum, den Eisenbickel und 25 abgepfändete Hämmel betr.; Dorsalaufschrift: Augenschein Eisenburg ./. Hessen Mandati Eisenbickel und 25 Hämmel. Rotulo 3 Junii Anno 77 producto eingeschlossen befunden

Provenienz

Sonstige Behördensignaturen

15 b

(Vor-) Provenienzen

Reichskammergericht

Herstellerangaben

Urheber

Godefridus Mascopius [= Godfried Mascop], Mainzer Geograph

Weitere Angaben (Karte / Plan)

Format

50 x 80 cm

Maßstab

ca. 1:40.000

Ausführung

Papier, auf Leinwand aufgezogen; handgezeichnet, koloriert

Blattzahl

1

Korrespondierende Archivalien

E 12 Nr. 147/4; lt. Repertorium 31 des HSTAD (Darmstadt 1990) Nr. 185 auch E 14 E Nr. 50/3 und E 14 E Nr. 49/1

Vermerke

Deskriptoren

Hessen (Teile) / Rhein-Main-Gebiet; Nauheim (Kreis Groß-Gerau)

Isenburg, Wolfgang Graf von

Georg (Hessen-Darmstadt, Landgraf, I.)

Mascop, Godfried

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Karte ist restauriert. Zum Prozeß Graf Wolfgang, später Graf Heinrichs von Isenburg gegen Landgraf Georg I. von Hessen wegen Störung im hergebrachten Besitz der hohen und niederen Jagd in der Pflege zu den drei Eichen, insbesondere im Raunheimer Bruch hinter Mörfelden etc. durch Pfändung von 25 Hämmeln auf dem Grundhofe 1569 vgl. C 21 Nr. 107 I 62

Literatur:

Gottfried Kneib: Der Kurmainzer Kartograph Gottfried Mascop. In: Mainzer Zeitschrift. Jahrgang 87/88 (1992/93), Zabern-Verlag, Mainz 1995, S. 209–268 (Dienstbibliothek Z 21)

Peter H. Meurer: Godfried Mascop. Ein deutscher Regionalkartograph des 16. Jahrhunderts. In: Kartographische Nachrichten. 32. Jahrgang, Heft 5, Bonn Bad Godesberg 1982, S. 184–192 (Dienstbibliothek: H 14/20)

Repräsentationen

Aktion Typ Bezeichnung Zugang Info
Detailseite Original Karte
Detailseite Nutzungsdigitalisat TIF