HStAM Bestand Urk. 56 Nr. 2321

  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (Urkunde)

Kurzregest 

Bestätigung der Immunität, des Rechts der freien Abtswahl und des Besitzes der Pfarrkirchen in Allstedt, Osterhausen und Riestedt für das Kloster Hersfeld durch König Heinrich V.

Datierung 

1112 Januar 11

Originaldatierung 

Data III idus ianuarii anno dominice incarnationis millesimo CXII regnante Heinrico quinto rege Romanorum anno sexto ordinationis eius anno XIII imperii vero eius I actum est Merseburc in nomine domini amen

Vermerke (Urkunde)

(Voll-) Regest 

König Heinrich V. bestätigt dem durch Lul, Erzbischof von Mainz, gegründeten und in den Schutz des Reiches gestellten Kloster Hersfeld die auf einer Synode zu Quierzy unter dem Vorsitz Karls des Großen verliehene Immunität und das Recht der freien Abtwahl sowie die Schenkung der Pfarrkirchen in Allstedt, Osterhausen und Riestedt mit dem gesamten zugehörigen Zehnt im Friesenfeld und im Hassegau. Ausstellungsort: Merseburg. Nennung von Zeugen.

Formalbeschreibung 

Ausfertigung, Pergament, durchgedrücktes Siegel

Druckangaben 

MGH D H V 99; Regesta Thuringiae I, Nr. 1077; UB Halberstadt I, Nr. 135; Wenck, Hessische Landesgeschichte III, Urkundenbuch, S. 65 f., Nr. 65; Böhmer-Will I, 245, Nr. 16; Struve, Lampert von Hersfeld, Teil A, S. 115-117; LBA 3976

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Siehe auch Nr. 2317.

Repräsentationen

Aktion Typ Bezeichnung Zugang Info
Detailseite Original Original