HStAM Fonds Urk. 18 No 234

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Verkauf eines Geldzinses und Seelgerätstiftung zu Leimsfeld an Cappel durch Hermann Bere von Leimsfeld

Dating 

1324 Mai 18

Original dating 

Anno domini 1324, feria sexta post dominicam Cantate

Former identifier 

Urk. A II Kl. Cappel 1324 Mai 18

Notes (charter)

(Long) regestum 

Die Homberger Ratsherren, die 'proconsules' Thilo de Glasewald und Thilo gen. Huberich und die 'consules' Gottfried Monich, Eberhard von Beisheim (Besheim), Heinrich Monich, Heinrich von Rodemann, Heinrich von Rotenburg (Rodinberg), Wigand Schechteler, Volpert Monich, Wigand Kellner, Arnold Mannshaupt (Manneshobeit) und Gottfried Glucke bekunden, daß in ihrer Gegenwart Hermann gen. Bere von Leimsfeld (Lvmesfelt) Abt und Konvent des Stifts Cappel für 14 lb. Hessischer d. einen jährlichen Zins von 1 lb. der gleichen Währung, zahlbar zu Martini, aus seiner Hufe und seinem Hof in Dorf und Feldmark Leimsfeld verkauft habe. Bei etwaiger künftiger Verwüstung des Hofes, oder falls die zu der Hufe gehörenden Äcker nicht bebaut würden, soll der Zins aus den zugehörigen Wiesen gezahlt werden. Außerdem habe Hermann Bere - neben dem genannten Hof und der Hube mit allem Zubehör und allen Rechten - die Güter der Witwe Emmerichs, einen vor dem Wald Loh (Lo) liegenden Acker sowie die Wiese des verstorbenen Cegenworger mit Zubehör dem Stift Cappel für die Zeit nach seinem Tod als Seelgerät zugewiesen. Die Erträge daraus sollen dem Pietanzamt (officium pictancie) zufallen.

Notation on verso 

(14.Jh.) Super bonis in Lumesfelt que fuerunt Hermanni Beren, de quibus dominus Iohannes sacerdos dictus de Grabinowe comparauit pensionem annuam vnius talenti denariorum et dedit ad pictanciam

Attestors 

---

Sealer 

die Stadt Homberg

Formal description 

Ausf. Perg. - DreieckSg. der Stadt Homberg (stark besch.) anh., Abb. Küch: Siegel (wie Nr.5) S.285 Nr.13

Further records 

Abschrift Kopiar K 270, 107r-v

Printing specifications 

---

Literature 

List: Stift Spieskappel (wie Nr.1) S.200

Reuling: OL Ziegenhain (wie Nr.2) S.111

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Original