HStAM Fonds Urk. 18 No 127

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Anfechtung der von Cappel erkauften Güter zu Binsförth durch Graf Gottfried von Reichenbach

Dating 

Homberg, 1270 Juni 23

Original dating 

Actum in Hoenberg in vigilia nativitatis beati Iohannis baptiste extra muros porte superioris anno domini 1270 in feria secunda

Former identifier 

Urk. A II Kl. Cappel 1270 Juni 23

Notes (charter)

(Long) regestum 

Hartmann Schultheiß und Wigand Bürgermeister (magister ciuium) zu Homberg (Hoenberg) bekunden, daß Abt Johann von Cappel und sein Stift Güter zu Binsförth (Binsforte; Binnisforte) von einer [namentlich nicht genannten] edlen Frau und ihren Söhnen Otto, Johann, Heinrich Pleban in Mardorf (Martdorf) und Hermann sowie deren Schwester Luckard (Lukarde; Luckarde), gen. von Falkenberg, erkauft habe, worüber eine Urkunde vorliege (cuius habentur littere speciales). Da aber offenbar geworden sei (verum cum sit publicum et apertum), daß ihr Vaterbruder (patruus) Graf Gottfried von Reichenbach (Richenbach) diesen Besitz Cappels anfechte (perturbet possessionem Capellensium in eisdem), setzten die Verkäufer ihren Zehnten in Hebel (Hebilde) zum Pfand ein und belehnten damit stellvertretend für das Stift die leiblichen Brüder Ritter Heinrich, den oben genannten Wigand und Eberhard, damit das, was dem Stift bezüglich jener Güter durch den Grafen oder einen sonstigen berechtigten Kläger verlorenginge, durch das besagte Pfand wieder erlangt werden könne. Die Belehnten sollen das Lehen erst zurückgeben, wenn sie von Abt und Verwaltern (prouisores) sicher benachrichtigt würden, daß für Schadloshaltung des Klosters genügend gesorgt und keine Handlung (actio) gegen dieses im Gange sei.

Notation on verso 

(14.Jh.) Super bonis in Binsforte

Attestors 

Ritter Eberhard Holzsadel

Hermann d.J. (iunior) von Wolfershausen (Wolferishusin)

Rentwig von Borken

Ulrich d.J. (iunior) von Rodemann (Rotinmannin)

Ludwig von Felsberg (Velsperg)

Ditmar von Frielendorf (Vrilingedorf)

für das Stift die Priester Ekbert Propst von Georgenberg (prepositus sancti Georgii), Ludwig von Schrecksbach (Srekisbach), Rudolf Pleban in Wichte (Wihte)

die Cappeler Laienbrüder Gerlach und Hermann

Sealer 

die Stadt Homberg

Formal description 

Ausf. Perg., - DreieckSg. der Stadt Homberg anh., Abb. Küch: Siegel (wie Nr.5) S.281 Nr.7

Further records 

Weitere gleichhändige Ausfertigung Nr. 700. Abschrift: Kopiar K 270, 51v.

Printing specifications 

---

Literature 

List: Stift Spieskappel (wie Nr.1) S.97, 164

Küther: OL Fritzlar-Homberg (wie Nr.3) S.129

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Original