HHStAW Fonds 88 No U 137

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Ysengard, Witwe des Heinrich von Elkerhausen, genannt Kluppel, und Heinrich, Kantor ('senger') zu Weilburg, Hiltwin, Pastor zu Niederzeuzheim ('czu Czutscheim'), Echard, Henchin und Katharina, ihre Kinder, verkaufen dem Dekan und Kapitel des Stifts Weilburg für 34 1/2 Gulden Weilburger Währung, die diese ihnen bezahlt haben, und 1 1/2 Gulden, die diese zu Weinkauf gegeben haben, ihren Teil des großen und kleinen Zehnten zu Kirschhofen ('Kyrshoben') und 'Sygelbach'. - Siegel des vorgenannten Echard und Henchin von Elkerhausen.

Dating 

1430 August 20

Original dating 

D. 1430, dominica die infra octavas assumpcionis beate Marie virginis

Notes (charter)

Formal description 

Ausfertigung, Pergament. Von beiden Siegeln das 2. ab. 1. Versehrt, Durchmesser 2,4 cm, im Siegelfeld ein Schild mit drei Äxten (2:1), Umschrift: '(..)chart von elkerhusen'. - Rückvermerke (15. Jh.): 1.: 'Littera pertinet ad capitulum'. 2.: 'Super decimam in Kirschobin, qualiter pars illius decime est empta' (Zusatz 15. Jh.:) 'a junckere Henghen Kluppelß moder'

Information / Notes

Additional information 

Struck, St. Walpurgisstift Weilburg, Nr. 1324

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde