HHStAW Fonds 88 No U 21

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Konrad Armbruster, Bürger ('civis') zu Wetzlar, verkauft gemeinsam mit seiner Frau Sophie dem Heidolf Metzger ('carnifici') und dessen Frau Sophie, Bürger zu Wetzlar, für 4 Mark und 4 Schilling Kölnisch, die diese ihm bezahlt haben, 3 Viertel Korngülte Wetzlarer Maß, die ihm an 1 1/2 Malter Korngülte zustehen, die er und Heinrich von Tiefenbach ('Diffin-'), sein Schwager ('sororius'), von der + Adelheid von Wißmar laut Urkunde darüber aus dem Hof des Peregrinus von Biskirchen ('Bisschobiskirgin') und den zugehörigen Gütern: Weingärten, Äckern, Wiesen, Weiden und Hainen im Dorf Biskirchen und in dessen Feldmark, gekauft haben. Die Gülte ist von dem Hofmann ('colonus') am 24. August ('in festo beati Bartholomei') nach Wetzlar zu entrichten. Zum Unterpfand für die drei Viertel Korngülte setzen Heinrich, Sohn der Heidintrud von Tiefenbach, und seine Frau Wintrud ihre Hälfte (drei Viertel) jener 1 1/2 Malter - Siegel der Stadt ('civitatis') Wetzlar.

Dating 

1329 März 25

Original dating 

D. 1329, in festo annunciacionis virginis gloriose

Notes (charter)

Attestors 

Marquard von Nauborn ('Nuveren'), Eberhard Mauge, Eberhard Rode, Schöffen, und andere glaubwürdige Personen

Formal description 

Ausfertigung, Pergament. Das Siegel ab. - Rückvermerk: 1. (14. Jh.): 'Heidolfi carnificis'. 2. (15. Jh.): 'Littera de siligine in Bisschobisk(irchen)'. -- Regest: Wiese, UB Wetzlar I Nr. 1138

Information / Notes

Additional information 

Struck, St. Walpurgisstift Weilburg, Nr. 1123

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde