AdJb Bestand A 229

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Artur Mahraun-Gesellschaft (Jungdeutscher Orden)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugang 19/2013.

Geschichte des Bestandsbildners

zur ausführlichen Geschichte siehe Literaturverweise!
1920 Gründung des Jungdeutschen Ordens in Kassel aus dem von Artur Mahraun gegründeten Freikorps 'Offiziers-Kompagnie-Cassel'.
Artur Mahraun, politischer Aktivist u. Autor; * 30.12.1890 in Kassel, + 27.3.1950 in Gütersloh; Pseudonyme: Heinrich Meister u. Dietrich Kärrner.

Enthält

14 Ordner, 13 Tonbänder u. Videos, ca. 60 Bücher u. Hefte (vorwiegend Unterlagen nach 1945).

Literatur

Eric Langer: Artur Mahraun und der Jungdeutsche Orden; in: Orden-Militaria-Magazin, Heft 8/1982

Christel Liebold: Jungdeutscher Orden und Jugendbewegung; in: Ausstellungskatalog über Trachenpuppen des Jungdeutschen Ordens, 2003, S. 52 ff. (Landschaftsverband Westfalen-Lippe)

Gerhard Renda: Geschichte des Jungdeutschen Ordens; in: Ausstellungskatalog über Trachenpuppen des Jungdeutschen Ordens, 2003, S. 24 ff. (Landschaftsverband Westfalen-Lippe)

Peter Steinbach: 'In meinen Gedanken suche ich die Zukunft' - Artur Mahraun, der Jungdeutsche Orden und der Widerstand gegen den Nationalsozialismus; in: Ausstellungskatalog über Trachenpuppen des Jungdeutschen Ordens, 2003, S. 6 ff. (Landschaftsverband Westfalen-Lippe)

Findmittel

unverzeichnet