UBA Ffm Fonds Na 56

  • Show associated objects
  • Print
  • Copy with Ctrl+C or right click
    Create link
  • Send
  • Enhance

Description

Identification (short)

Title 

Vorlass Oskar Negt

Life span 

1960-2010

Fonds data

Custodial history 

Oskar Negt (geb. 1934), Professor für Soziologie, gilt als einer der führenden Denker der Kritischen Theorie. Von 1962 bis 1970 war er Assistent von Jürgen Habermas an den Universitäten in Heidelberg und Frankfurt am Main. Der Vorlass wurde im Oktober 2010 dem Archivzentrum übergeben.

Literature 

Tatjana Freytag, Marcus Hawel (Hrsg.): Arbeit und Utopie. Oskar Negt zum 70. Geburtstag 2004; Wolfgang Lenk (Hrsg.): Kritische Theorie und politischer Eingriff. Oskar Negt zum 65. Geburtstag, Hannover 1999 (mit Auswahlbibliographie der Schriften von O. Negt); Christian Schulte, Rainer Stollmann (Hrsg.): Der Maulwurf kennt kein System. Beiträge zur gemeinsamen Philosophie von Oskar Negt und Alexander Kluge, Bielefeld 2005.

Finding aids 

verzeichnet

Further information (fonds)

Access 

Aus Gründen des Daten- oder Geheimschutzes müssen in einigen Fällen Titelinformationen unterdrückt werden. Die Rechtsgrundlage dafür bilden das Hessische Datenschutz- und das Hessische Archivgesetz.

Information / Notes

Additional information 

Überlieferungsbildung: Vor dem Jahr 1969 liegen die Dokumente in geringerer Anzahl vor (ca. 30-50 Stück pro Jahr). Beginnend mit dem Jahr 1969 wurden die Korrespondenzen in Leitz-Ordnern geführt und bilden ein Volumen von ca. 400 Seiten pro Jahr.