StadtA KS Bestand C 74

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Thomas, Carl

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Nachlass Carl Thomas wurde 2005 von Herrn Widuard Röper dem Stadtarchiv Kassel als Schenkung übergeben. Im selben Jahr erfolgte eine erste Verzeichnung durch die Praktikantin Katrin Kessler. Im Juli 2011 nahmen die studentischen Mitarbeiter Kevin Geilen und Olaf Lempa die Eingabe der Daten in HADIS vor. Dabei wurden einzelne Verzeichnungseinheiten durch nähere Beschreibungen ergänzt und eine archivfachliche Verpackung der Archivalien vorgenommen.

Geschichte des Bestandsbildners

Carl Thomas wurde am 21.10.1807 in Holzhausen geboren und verstarb am 31.05.1880 in Kassel. Er studierte Chemie, Mineralogie, Eisenhüttenkunde, Mathematik und Technologie an der britisch-hannoverschen Georg-August-Universität in Göttingen. 1836 wurde er Fabrikantenassessor auf dem Messinghof und später Bergamtsassessor. 1843 erfolgte die Ernennung zum Berginspektor. Bei der Generaldirektion für den Bau der Staatseisenbahn wurde er 1847 technisches Mitglied und zwei Jahre später Mitglied der Zentraldirektion für die Main-Weser-Bahn und Finanzrat. Ab 1864 war er als Geheimer Finanzrat und Vorsitzender der königlichen Kommission für den Bau der Bebra-Hanauer-Eisenbahn tätig. 1868 wurde er zum Geheimen Regierungsrat ernannt bevor er 1870 pensioniert wurde.

Weitere Angaben (Bestand)

Referent

Dr. Alexandra Lutz

Bearbeiter

Olaf Lempa, Kevin Geilen