HStAD Bestand H 54 Friedberg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Schulen

Identifikation (kurz)

Titel

Friedberg: Johann-Philipp-Reis-Schule (Berufliche Schule des Wetteraukreises)

Laufzeit

1971-2016

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Bestand H 1 (Regierungspräsidium Darmstadt)

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Schulchronik (entnommen von der Homepage der Schule)
- 1833: am 27.10.1833 wird die „Sonntagsschule für Handwerkslehrlinge“ mit 25 Lehrlingen eröffnet.
- 1848: Gründung der Gewerbeschule.
- 1870: Erweiterung für Maurer, Zimmerer, Bau- und Maschinenschlosser, Weißbinder und Maler. Der Schulbetrieb findet im heutigen Friedberger Museum statt. Kurz vor dem Ersten Weltkrieg wird die Schule in das neugebaute „Haus des Handwerks“ verlagert.
- 1933: Bezeichnung „Gewerbliche Berufsschule“.
- 1964: Wechsel in die neuen Klassen- und Werkstatträume in der Friedensstraße 18.
- 1973: Bezeichnung „Berufliche Schule des Wetteraukreises in Friedberg“.
- 1980: Im Dezember erstmals Tage der offenen Tür.
- 1985: Erweiterungsbau, Einweihung der Sporthalle und Umbenennung in „Johann-Philipp-Reis-Schule“ (JPRS).
- 1987: in einem weiteren Bauabschnitt Errichtung der „neuen Werkstätten“.
- 2004: 40-jähriges Jubiläum am Standort Friedensstraße.
- 2006: Sigwart Langsdorf wird nach über 25-jähriger Amtszeit in den Ruhestand versetzt. Sein bisheriger Stellvertreter, Peter Stelz, wird im August Schulleiter, stellvertreten durch Thomas Remmert.
- 2012: Im Sommer – Neugestaltung des JPRS-Logos. 16 November – der JPRS-Facebook Auftritt geht online, unsere Schule öffnet sich für Social Media. Am 23. November - Relaunch der neu gestalteten und komplett überarbeiteten JPRS-Homepage mit optimierter Ausgabe für Mobilgeräte.
- 2013: Anfang Mai - Fertigstellung der Renovierungsmassnahmen im JPRS-Eingangsbereich. Offizielle Eröffnung des modernen Medienzentrums und des innovativen Front-Office. Am 25. Mai verstirbt unser Schulleiter Peter Stelz nach kurzer, schwerer Krankheit. Er war ein Vorbild als Mensch, Lehrer und Kollege und hat mit seinem großen Herz, seiner Offenheit und seinem unermüdlichen Innovationsdrang das moderne Bild der JPRS maßgeblich geprägt.

Enthält

Elternbeirat, Schülervertretung, Öffentlichkeitsarbeit, Berufsbildungsausschüsse etc.

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,75 m

Referent

Eva Rödel

Bearbeiter

verzeichnet