HStAM Bestand Protokolle

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Protokolle verschiedener Art (ehemals Prot. II-III)

Laufzeit

15.-20. Jh.

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Für waldeckische Protokolle s. a. Bestand 146 Waldeckische Protokolle

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand Protokolle wurde 1876 eingerichtet, um eine umfangreiche Abgabe der Kasseler Regierung und einige fuldische Materialien handhaben zu können. Eine starke Erweiterung erfuhr der Bestand allerdings erst im 20. Jahrhundert, denn 1932 wurden im Rahmen der Reorganisation der preußischen Gerichte zahlreiche Amtsgerichte aufgelöst und die älteren Gerichtsbücher kamen an das Staatsarchiv. Nach 1948 bemühte man sich dann noch einmal, die Amtsgerichte zu einer Abgabe älterer Gerichtsbücher zu bewegen. Auf diese Weise wurde eine Reihe von größeren Akzessionen in den Bestand eingereiht.
Dennoch ist der Bestand nicht ohne Lücken. Bei den Abgaben der 1930er Jahre wurden die Anlagenbände zu den Büchern der freiwilligen Gerichtsbarkeit kassiert. Nur für den Bezirk des Amtsgerichts Biedenkopf wurden Beispiele aufbewahrt. Es fehlen daher in der Regel die Belegbände für die Eintragung in die Währschafts- und Hypothekenbücher. Darüber hinaus sind insbesondere für das Amtsgericht Frankenberg Kriegsverluste zu beklagen.
Weitere Akzessionen: 2009/69; 2010/102; 2011/14; 2013/40, -/44, -/71, -/82, -92, -101

Geschichte des Bestandsbildners

Der Bestand Protokolle ist kein Provenienzbestand. Deshalb kann an dieser Stelle auch keine summarische Behördengeschichte wiedergegeben werden. Bei Bedarf muss die Herkunft den Unterlagen ermittelt und bei den entsprechenden Beständen nachgesehen werden (z.B. für Eheprotokolle des Amtes Altenhasslau beim Bestand 23 c Amt Altenhasslau).

Enthält

Zivilprozessuale Bücher (Urteilsbücher, Rezessbücher, Verhandlungshauptprotokolle)
Bücher der freiwilligen Gerichtsbarkeit (Hypotheken- und Kaufprotokolle, General-Währschafts- und Hypothekenprotokolle, General- bzw. Spezialwährschaftsprotokolle, General- bzw. Spezialhypothekenprotokolle, chirographische Schuldbekenntnisse)
Protokolle in sächlichen Angelegenheiten (Versteigerungen, Verpachtungen, Ablösungen)
Notariatsprotokolle
Protokolle in personellen Angelegenheiten (Erbschaften, Testamente, Vormundschaften, Schenkungen, Ehen, Zivilstandsregister der westfälischen Zeit, jüdische Standesregister, Mannschaftsverzeichnisse, Kirchenbuchduplikate des ehemals hessen-darmstädtischen Kreises Biedenkopf)
Straf- und Rügegerichtsbarkeit
Konsistorialgerichtsbarkeit
Beschlussprotokolle
Brieftagebücher einzelner Behörden
Waldeckische Protokolle

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Veröffentlichtes Findbuch in 7 Bdn. A-Z, 1958-1964 (retrokonvertiert nach HADIS, 2010)

Veröffentlichtes Findbuch für die Provinzialhauptstadt Fulda, 1969 (retrokonvertiert nach HADIS, 2010)

Maschinenschr. Findbücher für die Provinzialhauptstädte Marburg, Kassel und Hanau (retrokonvertiert nach HADIS, 2010)

1 Ordner Nachträge (Prot. III, retrokonvertiert nach HADIS, 2012)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1726,65 MM (davon 91,75 MM unverzeichnet)

Referent

Frau Dietzsch-Uhde

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 27.6.2016

Die Kirchenbuchduplikate sind ebenfalls erfasst in dem bestandsübergreifenden Verzeichnis genealogischer Quellen , einzusehen auf der Internetseite des Hessischen Landesarchivs (Rubrik: Für Nutzer > Arbeitshilfen > Infomaterial Hessisches Staatsarchiv Marburg