HStAM Bestand 910

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Kassel, Stadt

Laufzeit

1874 - 1986

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Übersicht der digitalisierten Personenstandsnebenregister

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Personenstandszweitbücher der Stadt Kassel wurden am 3. April 2012 an das Hessische Landesarchiv - Personenstandsarchiv abgegeben. Die Überlieferung besteht komplett aus wiederhergestellten Zweitbüchern und weist zudem teils größere Lücken auf, da aufgrund von Kriegsschäden der gesamte Erstbuchbestand und teilweise auch die Zweitbücher vernichtet worden waren.
Die Erschließungsinformationen der wiederhergestellten Zweitbücher (Best. 910 Nr. 1 ff.) finden sich unter Klassifikationspunkt 1. 'Personenstandsnebenregister (Originale)'.
Die ursprünglichen Zweitbücher, die nach Kriegsende zu Erstbüchern wurden, sind seit Februar 2009 im Stadtarchiv Kassel archiviert (Best. A 3.35.1, siehe unter 'Kommunalarchive' in HADIS). Sie wurden im Sommer 2012 im Zuge des Digitalisierungsprojektes des Personenstandsarchivs komplett digitalisiert. Die Digitalisate finden sich in Best. 910 Nr. 5.000 ff., unter Klassifikationspunkt 2. 'Stadtarchiv Kassel Digitalisate Personenstandserstregister'. Es handelt sich hierbei nur um die Digitalisate, unter den Signaturen 5.000 ff. sind keine analogen Personenstandsregister archiviert.
Am 14.07.2015 wurden die Folgejahrgänge Geburtsnebenregister 1902-1904, Heiratsnebenregister 1932-1934 und Sterbenebenregister 1982-1984 an das Personenstandsarchiv abgegeben. Am 13.4.2016 lieferte die Standesamtsaufsicht die Folgejahrgänge 1905/1935/1985 ab. Die Abgabe der Folgejährgänge 1906/1936/1986 erfolgte im März 2017 an das Personenstandsarchiv.

Geschichte des Bestandsbildners

Nach der Annexion des Kurfürstentums Hessen-Kassel durch Preußen im Jahre 1866 wurde die ehemalige Hauptstadt Cassel als Immediatstadt (kreisfreie Stadt) übernommen. Die Einwohnerzahl Cassels überschritt um das Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zur Großstadt wurde. 1927 wurde die amtliche Schreibweise in 'Kassel' umgeändert.
Vor 1870 wurden die Gutsbezirke Rothenberg und Philippinenhof nach Cassel eingemeindet.
1899 findet die Eingemeindung des Dorfes Wehlheiden statt, dessen Standesamtsbezirk aufgelöst und in den von 1899-1933 existierenden Standesamtsbezirk Kassel II überführt wird. Der Standesamtsbezirk Kassel II umfasst auch Teile Alt-Kassels.
1906 werden die Dörfer Wahlershausen, Kirchditmold, Rothenditmold und Bettenhausen eingemeindet; die jeweiligen Standesamtsbezirke werden aufgelöst und den Standesamtsbezirken Kassel I (Bettenhausen) Kassel II (Wahlershausen, Teile Kirchditmolds) und dem neu eingerichteten Standesamtsbezirks Kassel III (Teile Kirchditmolds, Rothenditmold) zugeschlagen. Zum 31.12.1921 wird der Standesamtsbezirk Kassel III aufgelöst und dem Standesamtsbezirk Kassel II zugeteilt.
1926 werden der Gutsbezirk Fasanenhof und 1928 die vier Gutsbezirke Oberförsterei Kirchditmold, Wilhelmshöhe, Kragenhof und Oberförsterei Elend nach Kassel eingemeindet.
Zum 1. Juni 1936 werden Harleshausen, Waldau, Oberzwehren, Niederzwehren, Nordshausen und Wolfanger eingemeindet; die jeweiligen Standesamtsbezirke werden aufgelöst und dem Standesamtsbezirk Kassel zugeteilt.

Enthält

16 Standesämter
Geburtsnebenregister 1874-1906
Heiratsnebenregister 1874-1936
Sterbenebenregister 1874-1986

Literatur

Historisches Ortslexikon Hessen

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

39,5 MM; 1160 Bände

Referent

Frau Dietzsch-Uhde

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 02.05.2017

Wenn vorhanden, wurden auch die Duplikate der Zweitbücher der Stadt Kassel mit übernommen. Diese wurden mittels Kopie der Erstbücher unter Beibehaltung des alten Formulartyps wiederhergestellt. Die derzeit aktuellen Zweitbücher hingegen wurden nach dem in den 70er Jahren gültigen Formular unter Weglassung einzelner Felder neu geschrieben und beinhalten damit weniger Informationen.

Gemeindeverzeichnis mit Standesamtszugehörigkeit