HStAD Bestand H 54 Bensheim A

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Schulen

Identifikation (kurz)

Titel

Bensheim: Geschwister-Scholl-Schule (Gesamtschule des Kreises Bergstraße) mit den Vorgängerinstitutionen Rodensteinschule und Aufbaugymnasium

Laufzeit

1875-2012

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Druckschriften der Schule befinden sich in der Dienstbibliothek des Staatsarchivs

Stadtarchiv Bensheim

Andere Bensheimer Schulbestände, insbesondere H 54 Bensheim C

S. auch G 52 (v.a. Klassifikationspunkt 1.5)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

In Bestand H 54 Bensheim C wurden Provenienzen von Vorgängerinstitutionen der Geschwister-Scholl-Schule gefunden, diese wurden nach H 54 Bensheim A überführt.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Geschwister-Scholl-Schule ist eine kooperative Gesamtschule. Sie wurde im Jahr 1972 als Nachfolgerin des Aufbaugymnasiums Bensheim und der Rodensteinschule (Haupt- und Realschule) gegründet und besitzt eine gymnasiale Oberstufe.
1971 zogen die Haupt- und Realschüler der ehemaligen Rodensteinschule in ein neues Schulgebäude, in dem sich schon eine Grundschule befand, ein.
1972 erhielt die Schule nach Beschluss des Hessischen Kultusministers und des Kreistages des Kreises Bergstraße ihren Namen Geschwister-Scholl-Schule und wurde durch den Zuzug des Aufbaugymnasiums zu einer Gesamtschule.
Die Rodensteinschule war eine katholische 8-klassige Volksschule mit nach Geschlechtern getrennten Klassen. Daneben gab es aber auch gemischte Klassen. Durch den Umzug in ein neues Schulgebäude im Jahre 1908 in der Rodensteinstraße erhielt sie ihren Namen Rodensteinschule. 1934 wurde die Schule in eine Simultanschule umgewandelt.
Gleiches geschah mit der Evangelischen Schule. Die Evangelische Schule war eine kleine Gemeindeschule mit Koedukation, die 1858 gegründet wurde. Durch die Auflösung der beiden Konfessionsschulen kamen die Unterlagen der Evangelischen Schule in den Bestand der Rodensteinschule.
Das Aufbaugymnasium geht auf die 1803 gegründete Normalschule Bensheim, die 1821 zum Großherzoglich-Hessischen Schullehrerseminar ausgebaut wurde, zurück. Dieses Lehrerseminar fand seine Fortsetzung in der Aufbauschule, die von 1921-1933 bestand. Die Schule wurde 1933 geschlossen und mit der Aufbauschule in Friedberg vereint. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Aufbauschule wieder gegründet. Im Jahre 1956 wurde aus der Aufbauschule das Aufbaugymnasium mit Internat für Mädchen.

Enthält

Schüler- und Zeugnislisten, Verwaltungsschriftgut der Schule, Prüfungsarbeiten, Abiturzeitungen

Literatur

Vierzig Jahre Geschwister-Scholl-Schule Bensheim Kooperative Gesamtschule des Kreises Bergstraße : 1972 - 2012 ; mit einer Darstellung der Geschichte der Vorgängerschulen Rodensteinschule und Aufbauschule/Aufbaugymnasium Bensheim / [Hrsg.: Geschwister-Scholl-Schule Bensheim. Verf.: Franz Josef Schäfer] Verfasser: Schäfer, Franz Josef

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

13,375 m

Referent

Eva Rödel

Bearbeiter

komplett erschlossen

Tanja Horn, Eva Rödel