StadtA DA Bestand 44/18

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Musikverein Darmstadt

Laufzeit

1901 - 1986

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Bestand G 55 des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Das Archivmaterial des Vereins, auch das gesamte Notenmaterial aus der Frühzeit fiel 1944 zusammen mit dem 1906/07 erbauten Vereinshaus in der Wilhelm-Glässing-Straße den Bomben zum Opfer. Der Restbestand wurde 1986 durch das Staatsarchiv übernommen und im April 2003 an das Stadtarchiv Darmstadt abgegeben.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Gründung des Musikvereins Darmstadt, einer Chorvereinigung, wurde am 1. März 1832 von Großherzog Ludwig II. genehmigt. Erster Dirigent des Musikvereins war der Darmstädter Hofchordirektor Max Ferdinand Neukäufler; erster Vereinspräsident Johann Friedrich Schenck. Die Neugründung des Vereins nach der NS-Zeit erfolgte am 17.12.1946. Seit Bestehen des Musikvereins gab es eine enge Zusammenarbeit mit dem Hof-, dann Landes- und jetzt Staatstheater Darmstadt, dessen Musikdirektoren die Chorleiter stellten und dessen Orchester den Instrumentalteil bei den Konzerten des Vereins übernahm.

Enthält

Unterlagen zur Geschichte des Musikvereins Darmstadt, Mitgliederverwaltung, Rechnungswesen, Veranstaltungen und Darmstädter Musikleben, auch Programme, Plakate und Porträtfotos der Dirigenten des Vereins.

Literatur

Korrespondierender Artikel im Stadtlexikon: Musikverein

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

DV-Findbuch (mit Vorbemerkung) von Marion Coccejus (1987)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1,3 m

Referent

Peter Engels