HStAD Bestand R 3

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Siegel- und Wappensammlung

Laufzeit

13. Jh. - 20. Jh.

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Hessisches Landesmuseum, Siegelstempelsammlung (Dr. Theo Jülich); R 21 G (Siegelkartei)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die ältere Siegel- und Siegelstempelsammlung ist bei den Bombenangriffen auf Darmstadt 1944 fast vollständig vernichtet worden. Erhalten sind ein von Viktor Würth 1912 aufgrund der Siegelsammlung angelegtes Wappenbilderlexikon (Bestand C 1 D Nr. 4) sowie diejenigen Siegelabdrücke, die 1927 an das Hessische Landesmuseum zu Ausstellungszwecken ausgeliehen worden waren (Nr. 36-39). Die gegenwärtige Sammlung wurde durch Ankäufe von Einzelserien und durch Herausnahme von Einzelstücken bei Verzeichnungsarbeiten angelegt.

Enthält

Ortssiegel (Originale, Abdrücke und Zeichnungen) Buchst. A (Nr. 1), B (Nr. 2), C-D (Nr. 4), G (Nr. 5), H (Nr. 6), I-K (Nr. 7), L-M (Nr. 8), N (Nr. 9), O-P (Nr. 10), R-Sch (Nr. 11), S-V (Nr. 12), W-Z (Nr. 13); ältere Kaisersiegel (Originalabdrücke von Siegeln der Kaiser Rudolf I., Ludwig d. B.und Friedrich III.; außerdem Faksimile vom Siegel König Alfons X. mit den Erzbischöfen von Toledo und Sevilla an Urkunde von 1262 (Nr. 14); jüngere Kaisersiegel: Ferdinand II., Leopold I., Maria Theresia und Franz II. (Nr.15), Sammlung Ritsert (Nr. 16), Siegelabdrücke 18./19. Jahrhundert (Nr. 17), moderne Siegelabgüsse (Nr. 18), Siegelfragmente aus den Beständen A 1 (Nr. 19), A 2 (Nr. 20), A 3 (Nr. 21) und sonstigen (Nr. 22, 23), Kurmainzer Siegelabgüsse (Nr. 24), Sammlung Martin (Siegel und Wappen der Gemeinden 1933-1939, Nr. 25), Sammlung Knodt (Materialien zu Landes-, Kreis- und Ortswappen: Hufeisen als Symbol, Hessischer Löwe; Alsfeld, Altenstadt, Dorheim, Bad Nauheim, Beienheim, Bergstraße [Landkreis], Dietzenbach, Dieburg, Erbach, Büdingen [Kreis], Friedberg [Kreis], Gambach, Gießen [Kreis], Grünberg, Hirzenhain, Lang-Göns, Laubach, Lauterbach, Nieder-Weisel, Ober-Mörlen, Offenbach [Landkreis], Okarben, Ranstadt, Riedrode, Rockenberg, Staden, Bad Salzhausen, Steinfurt, Watzenborn-Steinberg), Sammlung Zimmermann (Nr. 27; ehemals Handschrift 346), Sammlung Eckstein (Nr. 28), Siegelstempel (Nr. 29, 30), Siegelfotos und Karteikarten (Nr. 31), Siegelkartei Viktor Würth mit Ergänzungen Eckhardt und Battenberg (Nr. 32, 33), Sammlungen Thiedemann und Derkau (Nr. 34), Verzeichnis und Abgüsse von Siegeln aus dem Archiv der Grafen v. Schlitz gen. v. Görtz (Nr. 35); Originalabdrücke der 1927 in der Ausstellung 'Alte Kunst am Mittelrhein' gezeigten mittelalterlichen Wachssiegel (Nr. 36-39); Abguss des ältesten Alsfelder Stadtsiegels und Papierdarstellung eines späteren Alsfelder Siegels (Nr. 40).

Literatur

Hessisches Landesmuseum Darmstadt (Hrsg.), Alte Kunst am Mittelrhein. Ausstellungskatalog, Darmstadt 1927

Findmittel

Unverzeichnet

teilweise erfasst in Siegelkartei [jetzt: Siegel-Datenbank], angelegt 1987- 1988 von Oskar Schneider (Bestand R 21 G)

Online-Datenbank (HADIS): nur Wappenbilderlexikon (nach der 1912 von Viktor Würth zu der 1944 vernichteten Siegelsammlung angelegten Kartei)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

5 m

Referent

Lars Adler, Barbara Tuczek