HStAM Bestand 10 e

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Kriegstagebücher

Laufzeit

1776-1866

Bestandsdaten

Aufsatz

Der Bestand 10 e vereinigt die offiziellen Kriegstagebücher oder -journale der Regimenter und sonstigen selbständigen Truppeneinheiten (Truppentagebücher). Es handelt sich dabei um chronologische Aufzeichnungen der Ereignisse vom Ausmarsch ins Feld bis zur Rückkehr in die Garnison. Verfaßt wurden sie vom Regimentsquartiermeister, Auditeur, Adjutanten oder auch vom Kommandeur selbst. Nach Ende des Feldzugs wurden sie überarbeitet und, ins Reine geschrieben, dem Landes- und Kriegsherrn vorgelegt. In Hessen sind sie erstmals für den amerikanischen Krieg überliefert. Vorformen waren die gesammelten Berichte der Kommandeure aus dem Feld an den Landesherrn, die vor allem im Bestand 4 h überliefert sind (und dort z.T. auch als ,,Journale' bezeichnet werden). Einige in Buchform gesammelte Abschriften solcher Berichte finden sich auch im vorliegenden Bestand 10 e. Darüberhinaus enthält er noch einige private Kriegstagebücher, einige nachträglich angelegte offizielle Chroniken des gesamten Kriegsgeschehens und einige Ordrebücher aus dem amerikanischen Krieg. Letztere gehören systematisch nicht in diesen Bestand, sind aber wegen der bereits häufigen Benutzung des Bestandes dort belassen worden. Ansonsten befinden sich die Ordrebücher in den Beständen 4 h und 10 h.
Es handelt sich um einen im Archiv gebildeten Sammlungsbestand. Die Reinschriften der Tagebücher von 1776 bis 1815 stammen aus dem von Landgraf Wilhelm IX. angelegten Geheimen Kabinettsarchiv, die anderen Exemplare dagegen aus der Heeres- und der Generalstabsüberlieferung. Ein erstes Verzeichnis von Truppentagebüchern wurde vor 1890 von Oberst a.D. Nebelthau angefertigt. Bei der Neuverzeichnung wurden die mit römischen Ziffern bezeichneten Teilbestände und die Signaturen beibehalten, die Teilbestände III und IV aber durch Stücke aus aufgelösten Beständen erheblich vermehrt und der Teilbestand V neu gebildet. Da die Stücke aus dem amerikanischen Krieg (Teilbestand I) aus Missverständnis des alten Verzeichnisses häufig mit inkorrekten Signaturenangaben zitiert worden sind, ist eine Konkordanz der irrtümlichen und der korrekten Signaturen angefügt (in HADIS in den Zusatzinformationen). Außerdem wurden Kriegstagebücher, die sich in anderen Beständen befinden, im Verzeichnis berücksichtigt, ohne daß hierbei eine Vollständigkeit beansprucht wird.

Enthält

Aus kriegsgeschichtlichem Interesse im Geheimen Kabinettsarchiv bzw. später beim Generalstab gesammelte offizielle Truppentagebücher und auch private Tagebücher einzelner Kriegsteilnehmer aus den Feldzügen in Amerika 1776-1783 (I), gegen Frankreich 1792-1795 (II) und 1814-1815 (III) gegen Dänemark 1848, in Baden 1849 und gegen Preußen 1866 (IV).

Findmittel

HADIS-Datenbank

Masch. Findbuch von G. Hollenberg, 1987 (retrokonvertiert nach HADIS)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1,25 MM