HHStAW Bestand 901

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Verwaltungsgerichte

Identifikation (kurz)

Titel

Wiesbaden

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugänge 5/1984, 63/1988 u. 103/1991 ff..

Geschichte des Bestandsbildners

Durch die Erste Verordnung zur Ausführung des Gesetzes über die Verwaltungsgerichtsbarkeit vom 25. März 1947 (GVBl. S. 29) wurde das Verwaltungsgericht Wiesbaden begründet. Wie das Verwaltungsgericht Frankfurt (s. Abt. 900) gehörte es zunächst zum Geschäftsbereich des Ministerpräsidenten bzw. Innenministeriums und ab 1967 des Justizministeriums.
Anfangs war es für den gesamten Regierungsbezirk Wiesbaden zuständig. 1952 trat es die östlichen Kreise und Städte an das neu gegründete Verwaltungsgericht Frankfurt am Main ab. Nach der Verordnung vom 23.5.1973 (GVBl. I S. 172) erstreckte sich der Zuständigkeitsbereich auf die Landeshauptstadt Wiesbaden und die Landkreise Biedenkopf, Dillkreis, Limburg, Oberlahn, Rheingau, Untertaunus und Wetzlar. Nach der Neugliederung des Lahn-Dill-Gebietes kam 1979 der Kreis Gießen hinzu (GVBl. I S. 179). Aufgrund des 3. Gesetzes zur Ausführung der Verwaltungsgerichtsordnung vom 19.10.1979 (GVBl. I S. 230) wurden in Gießen auswärtige Kammern des Verwaltungsgerichts Wiesbaden eingerichtet. Gleichzeitig erhielt das Verwaltungsgericht Wiesbaden die Zuständigkeit in Asylverfahren für ganz Hessen, seit 1981 für die Bezirke der Verwaltungsgerichte Darmstadt, Frankfurt und Wiesbaden. Das Gesetz vom 22.8.1986 (GVBl. I S. 261) wies die Kreise Gießen, Lahn-Dill, Marburg-Biedenkopf und Vogelsberg dem neu errichteten Verwaltungsgericht Gießen zu. Berufungsinstanz ist der Verwaltungsgerichtshof in Kassel (s. Abt. 632).

Enthält

54 lfm Verfahrensakten 1947-1986, 5 m Verwaltungsakten ab 1947.

Findmittel

Verfahrensakten: Online-Datenbank (Arcinsys)

Verwaltungsakten: unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

54 lfm

Deskriptoren

Wiesbaden

Frankfurt

Limburg

Rheingau

Biedenkopf

Darmstadt

Gießen

Wetzlar

Kassel