HHStAW Bestand 438

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Domänenrentämter

Identifikation (kurz)

Titel 

Diez

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Siehe Serientitel.

Geschichte des Bestandsbildners 

Der Geschäftskreis des Domänenrentamts Diez umfasste die Gemeinden der Ämter Diez und Limburg. Vorbehörden waren die gleichnamigen Rezepturen (Abt. 250/5 und 250/15). Mit dem Domänenrentamt Diez wurden vereinigt: 1878 der Amtsbezirk Nassau des Domänenrentamts Nassau (Abt. 447), 1901 vom Domänenrentamt Usingen (Abt. 449) die Gemeinden des Kreises Limburg, 1914 das ehem. Amt Nastätten des Domänenrentamts Langenschwalbach (Abt. 444) und die ehem. Ämter Braubach und St. Goarshausen, die 1910 an das Domänenrentamt Wiesbaden (Abt. 451) gekommen waren, 1921 das Domänenrentamt Hadamar (Abt. 442) und 1931 ein Teil des Domänenrentamts Weilburg. Seit 1945 liegt es im Sprengel des Staatsarchivs Koblenz.
Siehe auch Serientitel.

Enthält 

Akten (ab 17. Jh.) 1868-1937
Gliederung:
I. Allgemeine Organisation und Verwaltung,
II. Domänenverwaltung: A. Hofgüter, B. Einzelgrundstücke, C. Mühlen, D. Domanialgebäude, E. Verschiedenes,
III. Fondsverwaltung: A. Zentralstudienfonds, B. Ev. Zentralkirchenfonds, C. Kath. Zentralkirchenfonds, D. Bistumsdotationsfonds, E. Limburger Stadtpfarreifonds, F. Verschiedene Fonds,
IV. Enteignungen für Eisenbahn-, Straßen- und Bergbau,
V. Wasserlaufzinsen,
VI. Konsolidation und Melioration,
VII. Stockbücher,
VIII. Rechnungen

Findmittel 

Repertorium von Nicolaus Runge, 1959

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

14 m

Bearbeiter 

Nicolaus Runge, 1959

Deskriptoren 

Diez

Limburg

Nassau

Usingen

Nastätten

Bad Schwalbach

Braubach

St. Goarshausen

Wiesbaden

Hadamar

Weilburg

Koblenz