HStAM Bestand 275 Zierenberg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte (bis 1968)

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Zierenberg

Laufzeit

18. Jh.-ca. 1900

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Das Justizamt Zierenberg wurde im Zuge der Trennung von Justiz und Verwaltung zum 15. Januar 1832 aus dem vormaligen Assistenzamt des Justizamts Wolfhagen errichtet (kurhGS 1831, S. 157). Nach der Annexion des Kurfürstentums Hessen durch Preußen wurde es zum 1. September 1867 in „Amtsgericht Zierenberg“ umbenannt (PrJMBl. 1867, S. 221). Zum 1. Oktober 1932 wurde das Amtsgericht aufgehoben und sein Bezirk dem Amtsgericht Wolfhagen zugeteilt.

Gerichtsbezirk:
Burghasungen, Dörnberg, Ehlen, Escheberg (Gut, seit 1833), Martinhagen*, Niederelsungen (seit 1833), Oberelsungen (seit 1833), Oedinghausen (Gut), Oelshausen, Rangen (seit 1833), Wenigenhasungen, Zierenberg,
außerdem die Gutsbezirke Bodenhausen, Burghasungen, Escheberg (ab 1928 Gemeinde Escheberg), Kirchdirmold (Oberförsterei), Laar**, Oelshausen (Forstgut) und Rangen**

*Am 1. April 1896 wurde die Gemeinde Großenhofen (Amtsgerichtsbezirk Kassel) mit der Gemeinde Martinhagen zu der neuen Gemeinde Martinhagen vereinigt.
**Am 30. September 1928 wurde aus den Gutsbezirken Laar und Rangen die neue Gemeinde Laar gebildet.

Enthält

Zivilprozesse, Vaterschaften, Adoptionen, Todeserklärungen, Vormundschaften, Konkurse, Strafsachen, Testamente, Konkurse, Verkäufe und Verträge aller Art

Findmittel

handschr. Findbuch (älterer Teil), Ablieferungslisten

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

4,25 MM

Referent

Herr Dr. Petter, Frau Laube

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 27.11.2017