HStAD Bestand E 5 C

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Kirchenangelegenheiten und Religionswesen: Pfarreien

Laufzeit

1355 - 1881, 1919

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Urkundenbestände A 1, A 2 und A 3; Urkunden und Akten der Bestände B 6/F 11 (Ilbenstadt), B 7/F 12 (Kloppenheim) und E 1 L (Besitzergreifungen nach Säkularisation); Amtsbuchüberlieferung der Bestände C 1, C 2, C 3 und C 4

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der im Kern im 19. Jahrhundert gebildete Gesamtbestand (ursprünglich) wurde in den Jahren 1926 bis 1928 neu geordnet und verzeichnet. Die Gliederung in die drei Abteilungen 'Evangelische Kirche' (A), 'Katholische Kirche' (B) und 'Pfarreien in Starkenburg, Oberhessen und Rheinhessen'(C), deren Unterabteilungen jeweils separat durchnumeriert wurden, wurde trotz zahlreicher Nachträge sowie Kriegsverlusten (siehe die Vorbemerkung) bis heute beibehalten. 1960 wurden von den drei handschriftlichen Repertorien maschinenschriftliche Abschriften angefertigt und mit Indices versehen. Nach Fertigstellung der Abschrift, die auch die im Kriege vernichtete Abteilung V C einbezog (siehe Bestand E 5 C alt), wurden später zahlreiche Akten ausgegliedert, darunter der geschlossene Bestand der Deutschordenskastnerei Kloppenheim (vgl. C 21 Nr. 88, Repertorium von ca. 1730) sowie verschiedene Amtsbücher (meist umgelagert in die Bestände C 1, C 2 und C 4).
Die Abteilung E 5 C wurde unter Aufhebung der Gliederung in Provinzen aus Akten anderer Bestände (besonders Vorprovenienzen Bestand G 15 Heppenheim, auch Akten des Kirchen- und Schulrats, vor allem Akten des frühen 19. Jahrhunderts) von Jürgen Rainer Wolf neu gebildet. Im Zuge der Bearbeitung des Findbuchs 2001/02 wurde für die bei den Nachträgen aufgenommenen Judaica dem neuen Teilbestand 'Angelegenheiten der jüdischen Religion' (D) angefügt.- Eine völlige Neuverzeichnung sowie weitere Bereinigung des Bestands unter Revision des komplizierten Signatursystems ist in Vorbereitung.

Enthält

C: Angelegenheiten der Pfarreien. In diesem Teilbestand (22 m) befinden sich hauptsächlich Vorprovenienzen der Kreisamtsakten Bergstraße und Heppenheim, darunter der Konsistorien (auch standesherrliche) bzw. der Kirchen- und Schulräte in den Provinzen Starkenburg und Oberhessen, der Regierungen, der Rent- und Hofkammern sowie der Ämter bzw. Justizämter. Der Bestand ist unterteilt in Generalia und nach einzelnen Pfarreien in alphabetischer Reihenfolge (katholische, lutherische, reformierte Pfarreien).
D: Angelegenheiten der jüdischen Gemeinden: Dieser Teilbestand enthält lediglich einzelne Nachträge, die bei der Klassifikation aus dem Teilbestand E 5 C herausgenommen, jedoch nicht separat aufgestellt wurden.

Literatur

Wilhelm Diehl, Hassia Sacra Bd. 1-11, Friedberg/Darmstadt 1921-1942; Wilhelm Diehl/Otfried Praetorius, Hassia Sacra Bd. 12, Darmstadt 1951

Findmittel

Online-Datenbank (HADIS)

Findbuch des gesamten Bestandes E 5 mit Vorwort und Konkordanz (Konkordanz siehe S. XVII ff.), 2000 auf der Basis der Altverzeichnung von Ludwig Clemm erstellt von Hans Dieter Ebert

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

24 m (193 Kartons, nur E 5 C)

Referent

Lars Adler, Barbara Tuczek

Benutzung

Originale; keine Mikrofiches vorhanden