HStAM Bestand 270 Kassel

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Landgerichte

Identifikation (kurz)

Titel

Landgericht Kassel

Laufzeit

1867-2012

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Wegen entstandener Kriegsverluste ist die Überlieferung des Bestandes ab ca. 1920 sehr dünn, nach 1932 bis 1945 bricht sie völlig ab. Nach dem Krieg war beim Landgericht Kassel neben den Zivil- und Strafkammern eine Wiedergutmachungskammer über die Rückerstattung 'arisierten' oder enteigneten Vermögens tätig, die bis 1954 existierte und deren Überlieferung wahrscheinlich inzwischen im Hauptstaatsarchiv Wiesbaden lagert. Die Akten der Entschädigungskammer beim Landgericht Kassel wurden komplett archiviert.
Die Bewertung und Übernahme von Akten des Landgerichts Kassel wurde in der Nachkriegszeit kontinuierlich gepflegt.
Die Personalakten Acc. 2016/47, Acc. 2016/58 und Acc. 2016/91 sind bereits verzeichnet.

Geschichte des Bestandsbildners

Die im Jahre 1944 vom Landgericht Hanau abgetrennten Amtsgerichte in den Landkreisen Fulda und Hünfeld wurden kurzfristig dem Landgerichtsbezirk Kassel zugeschlagen, bevor sie ab 1949 einen Teil des neugebildeten Landgerichtsbezirks Fulda bildeten.

Enthält

Zivilprozessakten, Entschädigungsakten (ca. 28 MM), Akten aus der Bewährungshilfe, Personalakten der Bediensteten

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Findbuchausdruck, 2004 (für die älteren Zivilprozesse bis 1932)

Abgabelisten (für Entschädigungsakten nach Aktenzeichen)

Teile unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

76,33 MM

Referent

Herr Dr. Petter, Frau Laube

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 13.09.2017