HStAM Bestand 186 Rotenburg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Untere Forstbehörden

Identifikation (kurz)

Titel

Oberförsterei Rotenburg

Laufzeit

1819-1892

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Bestand 186 Rotenburg-Ost

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

1895, 1969: Abgaben an das Staatsarchiv Marburg

Geschichte des Bestandsbildners

- 1870: Zusammenlegung der Forstreviere Asmushausen und Erkshausen zur Oberförsterei Rotenburg
- 1873: Umbenennung in Oberförsterei Rotenburg-Ost
- 1919: Umbenennung der Oberförsterei Rotenburg-Lüdersdorf in Oberförsterei Rotenburg
- 1920: Umbenennung in Oberförsterei Rotenburg-Ost
- nach 1967: Umbenennung des Forstamts Rotenburg-Ost in Forstamt Rotenburg a d Fulda
- 1971: mit den Revierförstereien Mecklar, Lüdersdorf, Wendegrund, Braach, Sterkelshausen, Stadtwald Rotenburg
- 1976: mit den Revierförstereien Braach, Guttels, Heinebach, Kottenbach, Lüdersdorf, Mecklar, Rotenburg, Sterkelshausen, Wendegrund
- 2001: Errichtung des Forstamts Rotenburg im Landesbetrieb Hessen-Forst mit den Forstrevieren Alheim, Cornberg, Sterkelshausen, Rotenburg, Braach, Bebra, Triesch, Nentershausen, Ronshausen, Wildeck, Hönebach, Herfa, Bengendorf.

Enthält

Hauungspläne, Holzabgabe, Grenzregulierungen, Forstpolizei, Personalwesen, Rechnungen, Haupt- und Nebennutzungen

Findmittel

Abgabeliste (Paketübersicht zu Acc. 1968/166 in 156e Nr. 4184)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

2,5 m