HStAM Bestand 406 Marburg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Wissenschaftliche Prüfungsämter für die Lehrämter an Gymnasien (und Sonderschulen)

Identifikation (kurz)

Titel 

Wissenschaftliches Prüfungsamt Marburg

Laufzeit 

1868-1972

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

1834 als Wissenschaftliche Prüfungskommission der Universität Marburg zunächst mit 6 Professoren gegründet, vergibt das Prüfungsamt nach Abnahme der schriftlichen (Hausarbeit und Klausuren) und mündlichen Prüfungen die Qualifikation für das Lehramt an Gelehrtenschulen bzw. Gymnasien (1. Staatsexamen). Nachdem 1869 die Angelegenheiten der Wissenschaftlichen Prüfungskommission aus der Kompetenz des Kurators der Universität Marburg herausgenommen wurden und von da an dem Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten in Berlin direkt unterstellt war, entwickelte sich das Prüfungsamt als eigene Behörde.

Enthält 

Die Überlieferung besteht zu mehr als 90 % aus Prüfungsakten aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Der Bestand enthält auch Geschäftsakten des 19. Jhs.

Literatur 

150 Jahre Wissenschaftliches Prüfungsamt für das Lehramt an Gymnasien an der Philipps-Universität Marburg, Hrsg. Gerhard Eisel, Marburg 1984.

Gerhard Eisel, Thomas Klein, 150 Jahre wissenschaftliches Prüfungsamt Marburg. 1834-1984 in: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte.

Findmittel 

Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-1192 sowie Gliederungspunkt Personen K-L)

Karteien, Listen, Excel-Dateien

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

61,83 MM

Referent 

Dr. Murk

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 30.4.2018