HStAM Bestand 111 r Biedenkopf

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Baubehörden

Identifikation (kurz)

Titel

Kreisbauamt Biedenkopf

Laufzeit

1821-1866

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand 111 r Biedenkopf wurde anläßlich der Neuverzeichnung der ehemaligen Bestände 110 und 111 (Hessen-darmstädtische Akten) und der damit verbundenen provenienzmäßigen Trennung der Archivalien neu gebildet.

Geschichte des Bestandsbildners

Nach der Verwaltungsumstrukturierung der Jahre 1821/1822 wurden für jeden Landratsbezirk Kreisbauämter eingerichtet, die jedoch nicht der landrätlichen Verwaltung sondern der Oberaufsicht der Oberbaudirektion unterstanden. An der Spitze des Kreisbauamtes stand ein Kreisbaumeister, dem der Zivil-, Straßen- und Wasserbau übertragen war. Zugleich hatten diese auch die Aufsicht über Maße und Gewichte sowie über die Eichämter. Die in diesem Bestand 111 r Biedenkopf zusammengefaßten Unterlagen enthalten auch die Altakten der beiden ehemaligen Landratsbezirke Battenberg und Gladenbach, aus denen 1832 der Kreis Biedenkopf entstand.

Literatur

Walther, Ph. A. F.: Das Großherzogtum Hessen, Darmstadt 1854

Karenberg, Dagobert: Die Entwicklung der Verwaltung in Hessen-Darmstadt unter Ludwig I. (1790-1830), Darmstadt 1964

Findmittel

HADIS-Datenbank

Findbuchausdruck, 2009

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

2,25 MM