HStAD Bestand C 11

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Kirchenbuchduplikate

Laufzeit

1789-1875

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Siehe auch Bestand R 21 E (Kirchenbuchkarteien)

Archiv der Genealogical Society in Salt Lake City/USA (Verfilmung des Bestands)

Zentralarchiv der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Darmstadt (Verfilmung des Bestands betr. Ev. Kirchengemeinden)

Dom- und Diözesanarchiv Mainz (Verfilmung des Bestands betr. Kathol. Kirchengemeinden, frühe Zweitschriften, Verzeichnis 1977)

Archiv der Hessischen Familiengeschichtlichen Vereinigung in Darmstadt (Verkartungen und Familienbücher)

Archiv der Zentralstelle für Genealogie in Leipzig (Verfilmung) (Ba)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde 1945 durch Übernahme aus Aktenablieferungen der Amtsgerichte und durch separate Aufstellung der jahrweise geführten Zweitschriften der Kirchenbücher (Taufen, Trauungen und Sterbfälle) begründet, die in der Zeit von 1808 bis zur Einführung der Standesregister 1875 von den Pfarreien an die Stadt- und Landgerichte bzw. an die aus ihnen entstandenen Amtsgerichte abgegeben werden mussten. Kursorische Ordnung und Verzeichnung des Bestands 1969 durch Horst Maiwald (Rep. C 21 Nr. 140/2).

Enthält

Der nach Orten gegliederte Bestand, der einige wenige Lücken im Bereich der Amtsgerichte Friedberg/Bad Vilbel, Offenbach und Dieburg enthält, umfasst die Kirchenbücher der rechtsrheinischen Landesteile Starkenburg und Oberhessen.
In der 1816 geschaffenen hessischen Provinz Rheinhessen waren die 1799 unter französischer Herrschaft eingeführten Zivilstandsregister im Gebrauch, die heute bei den entsprechenden Standesämtern aufbewahrt werden. Über den Verbleib der Kirchenbücher der ehemaligen Provinz Rheinhessen gibt das „Verzeichnis der pfälzischen und rheinhessischen Kirchenbücher“, das vom Landesarchiv Speyer erstellt wurde, Auskunft (siehe www.lharlp. de/uploads/media/Kirchenbuchverzeichnis.pdf).

Literatur

Otfried Praetorius, Kirchenbücher und Standesregister für alle Wohnplätze im Lande Hessen, Darmstadt 1939

Findmittel

Online-Datenbank (HADIS). Anmerkung: Die Kirchenbücher haben keine eigentliche Signatur, sondern sind unter Angabe des Bestands (C 11) + Ortsname zu zitieren (ggfs. unter Zusatz von 'G' für Geburten, 'H' für Heiraten oder 'S' für Sterbfälle)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

371 m (3.335 Kartons), ca. 100.000 Bände

Referent

Marion Coccejus

Filmkopien

Mikrofiches vorhanden