HStAM Bestand 23 c Treis a.d.L.

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Ämter, Oberämter und Reservatenkommissare

Identifikation (kurz)

Titel 

Amt und Renterei Treis an der Lumda

Laufzeit 

1667-1820

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

Bestand 180 Landratsamt Marburg

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Der Bestand wurde überwiegend aus Akten gebildet, die aus dem Bestand 47 Treis an der Lumda stammen. Hinzu kommen einige Akten, die 1878 vom Landratsamt Marburg übernommen wurden.

Geschichte des Bestandsbildners 

Das Gericht Treis in der Grafschaft Ruchesloh ist seit 1237 nachweisbar. 1577 gehörte es zum Amt Allendorf/Lumda und seit 1648 lagen die hessischen Rechte bei Hessen-Kassel, das das Gericht dem Amt Marburg zuschlug. Seit 1786 war es mit dem Gericht Ebsdorf, Amt Marburg, verbunden. Um 1800 bestand ein Amt Treis. 1821 ging das Gericht im Kreis Marburg auf.

Enthält 

Grenzsachen, Protokolle des Gerichts Ebsdorf, Meierbriefe, Amtsverzeichnis, Dienstrechnungen, Gütersachen, Verpachtung von Gütern, Getreiderechnungen, Einfuhr von Branntwein, Steuern und Abgaben, Bausachen

Findmittel 

handschr. Kartei (Nr. 1-33)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,25 m

Referent 

Menk, 2006