HStAD Bestand H 14 Gross-Gerau

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Groß-Gerau

Laufzeit

1945-1986

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Siehe auch G 28 A, G 28 Groß-Gerau, H 14 Amtsgerichte

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Dem Amtsgericht Groß-Gerau wurden 1945 die vom Amtsgericht Mainz abgetrennten Orte Bischofsheim, Ginsheim und Gustavsburg zugewiesen. Am 1.4.1951 wurde Haßloch nach Rüsselsheim eingemeindet. A, 1.10.1951 wurde die neue Gemeinde 'Hessenaue' aus Teilen der Gemeinden Astheim, Geinsheim und Trebur gebildet und am 1.7.1956 Königsstädten nach Rüsselsheim eingemeindet. Im Zeitraum 1956-1976 unterstand dem Gericht eine Zweigstelle in Rüsselsheim.

Enthält

Freiwillige Gerichtsbarkeit, General- und Personalakten, Registersachen, Strafsachen, Zivilprozesssachen.

Literatur

100 Jahre Amtsgericht Groß-Gerau. Festschrift, Groß-Gerau 1979, hrsg. von Manfred Franz

Neubau Amtsgericht Groß-Gerau. Festschrift, hrsg. von Manfred Franz, Groß-Gerau 1987

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS) - Registersachen, Freiwillige Gerichtsbarkeit, Zivilsachen

(2) Online-Datenbank (HADIS) - General- und Personalakten

unverzeichnet: 0,125 m

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

40,125 m

Referent

Rainer Maaß; Eva Haberkorn