HStAD Bestand G 28 Schlitz

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Schlitz

Laufzeit

1783-1943

Siehe

Korrespondierende Archivalien

G 28 A (zugehörige Register), G 28 B (Gerichtsbücher), H 14 Schlitz (ab 1945)

E 9: Großteil der Unterlagen vor 1821

G 28 Lauterbach: alle Orte des Amtsgerichtsbezirks zwischen 1943 und 1945

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Archivalien gelangten über Abgaben des Amtsgerichtes Lauterbach zwischen 1959 und 1993 in das Staatsarchiv. Eine Verzeichnung der ersten Abgaben erfolgte 1961 durch Hellmuth Gensicke. Dieses Findbuch ist aufgrund von Neuverzeichnungen nur noch eingeschränkt benutzbar.

Geschichte des Bestandsbildners

Der Gerichtssprengel des 1821 gebildeten Landgerichtes Schlitz umfasste das Amt Schlitz. Bis 1836 arbeitete das Landgericht unter Beteiligung der Standesherren. 1879 erfolgte die Umwandlung in ein Amtsgericht. Im Jahr 1943 wurde das Gericht stillgelegt.

Enthält

Freiwillige Gerichtsbarkeit, Generalakten, Registersachen, Strafsachen, Zivilprozesssachen.

Findmittel

Online-Datenbank (HADIS) - Freiwillige Gerichtsbarkeit, Registersachen, Strafsachen teilweise

vorläufige Verzeichnung in Word-Dateien

vorläufige Karteien

maschinenschriftliches Findbuch G 28/29 Schlitz, 1961 erstellt von Hellmuth Gensicke

unverzeichnet: 0,75 m

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

28,875 m

Referent

Marion Coccejus