HStAD Bestand G 28 Gruenberg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Grünberg

Laufzeit

1797 - 1944 (- 1959)

Siehe

Korrespondierende Archivalien

G 28 A (zugehörige Register), G 28 B (Gerichtsbücher), H 14 Grünberg (ab 1945)

E 9: Großteil der Unterlagen vor 1821

G 28 Gießen: Allertshausen (1879-1912), Beltershain (bis 1879), Climbach (ab 1879)

G 28 Homberg: Bernsfeld (ab 1879), Rüddingshausen (1882-1938), Weitershain (1882-1886)

G 28 Laubach: Klein-Eichen (ab 1853)

G 28 Ulrichstein: Unter-Seibertenrod (ab 1853)

HINWEIS: Die Abgrenzung nach Behördenprovenienz erfolgte nicht durchgängig. Recherchen sollten bei allen Amtsgerichten erfolgen, zu denen der jeweilige Ort gehört hat.

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Zugang der Archivalien in das Staatsarchiv fand zwischen 1960 und 1996 statt, wobei nur die erste Ablieferung noch vom Amtsgericht Grünberg selbst kam, alle weiteren Übergaben erfolgten von seiten des Amtsgerichtes Gießen.

Geschichte des Bestandsbildners

Kernbezirk des 1821 eingerichteten Landgerichts wie des späteren Amtsgerichts Grünberg war das Amt Grünberg. Dazu kamen Teile der Ämter Ober-Ohmen, Laubach und Gießen sowie des standesherrlichen Amtes Londorf. Ab 1943 bestanden Zweigstellen des Amtsgerichtes in Laubach und Ulrichstein.

Enthält

Freiwillige Gerichtsbarkeit, Generalakten, Registersachen, Zivilprozesssachen

Findmittel

Online-Datenbank (HADIS) - Freiwillige Gerichtsbarkeit, Registersachen, Zivilprozesssachen

Inhaltliche Beschreibung der Aktengruppen der Freiwilligen Gerichtsbarkeit F

unverzeichnet: 1,125 m

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

50,75 m

Referent

Marion Coccejus