HStAD Bestand G 15 Erbach

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Kreis- und Landratsämter

Identifikation (kurz)

Titel

Kreisamt Erbach

Laufzeit

1821 - 1945

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Akten ab 1945 in H 2 Erbach, ab 1972 in H 2 Odenwaldkreis. Siehe auch Bestand G 36 Michelstadt

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Ein kleiner Restbestand des Kreises Erbach ( 31,3 m) befindet sich im heutigen Kreisarchiv des Odenwaldkreises. Die Akten wurden in den vorliegenden Findbüchern mit erfasst. Größere Ablieferungen aus dem Kreisamt der Jahre 1895, 1924, 1932 und 1935 zählen zu den Kriegsverlusten

Geschichte des Bestandsbildners

Der spätere Landkreis Erbach entstand am 8. Mai 1822 aus dem 'Großherzoglich Hessischen Fürstlich Löwenstein-Wertheimischen und Gräflich Erbach-Schönbergischen Landrats- und Landgerichts-Bezirk Breuberg' mit Sitz in Breuberg (ab 1837 in Neustadt), gebildet aus der Herrschaft Breuberg mit den Ämtern Habitzheim und König, und dem Landratsbezirk Erbach mit den Landgerichten Michelstadt und Beerfelden und Sitz in Erbach. Im Gefolge der Revolution von 1848 kam es zu einem nur kurzfristigen Zusammenschluss der beiden Landkreise. Der seit 1852 wieder bestehende Kreis Neustadt wurde 1874 aufgelöst und mit dem bisherigen Kreis Erbach zu einem größeren Kreisverband Erbach zusammengeschlossen.

Enthält

Akten aus allen Abteilungen der Kreisverwaltung

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS)

(2) gedrucktes Findbuch (mit behördengeschichtlicher Einleitung und Index): Abteilung G 15 Kreisamt Erbach 1821-1945, bearb. von Eva Haberkorn und Hugo Spengler, Darmstadt 1998 (Repertorien des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt 43/1-4).

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

242 m

Referent

Klaus-Dieter Rack

Filmkopien

Microfiches vorhanden, Nr. T 1112 noch nicht microverficht, 02.12.2016