HStAD Bestand O 59 Tiedemann

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass v. Tiedemann

Laufzeit

1799 - 2013

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Nachlass von Friedrich Wilhelm v. Tiedemann und Familie gelangte in mehreren Ablieferungen durch Manfred v. Tiedemann von 1991 bis 1998 in das Staatsarchiv. Im April 2015 wurde das v. Tiedemannsche Familienarchiv aufgelöst und Rüdiger v. Tiedemann übereignete das Archiv dem Staatsarchiv Darmstadt (AZB 38/2015).

Enthält

Persönliche Unterlagen, Fotos und Korrespondenzen des preußischen Majors Friedrich Wilhelm v. Tiedemann (1789-1886) und seiner Familie, u. a. des Ehepaares Egid v. Rüding (1814-1867), Kreisrat in Bensheim, und Elise geb. v. Tiedemann, außerdem umfangreiche Unterlagen zur Familiengeschichte v. Tiedemann und Anverwandter.
Unterlagen zur Familienstiftung, dann zum Familienverband v. Tiedemann, Familiennachrichten und Bilderalben sowie zahlreiche Einzelfotos (entnommen zur Bildersammlung R 4). Unterlagen, meist Abschriften von Archivalien zu Carl Gustav v. Tiedemann (1705-1746), Kurier König Friedrich Wilhelms I. v. Preußen, dem polnischen Generalmajor Ferdinand v. Tiedemann (1736-1819), dem Geheimen polnischen Kammerrat Caspar v. Tiedemann (1507-1550) und Familienmitgliedern der I. - III. Linie der Häuser Woyanow, Dresden, Labehn, Seeheim, Bensheim, Russoschin, Djokjakarta (Australien), Kranz, Potsdam
-Wannsee und Kolberg-Roschau. Besonders hervorzuheben sind der Geheime Baurat Ludwig v. Tiedemann (1841-1908), Generalleutnant Carl v. Tiedemann (1878-1979), die Rittergutsbesitzer und Politiker Heinrich v. Tiedemann (1843-1922) und Erich v. Tiedemann (1840-1897) und der Rittmeister und kaiserliche Kammerherr Siegfried v. Tiedemann-Brandis (1851-1918) auf Woyanow

Findmittel

(1) Online-Datenbank (Arcinsys)

(2) DV-Findbuch (mit Stammfolge) in Sammelordner, von Eva Haberkorn (1999) - nicht mehr gültig, muss neu generiert werden, Vorbemerkung von Eva Haberkorn, 2015

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1,75 m

Referent

Eva Haberkorn

Bearbeiter

Eva Haberkorn