HHStAW Bestand 172

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Regierung Dillenburg (bis 1806)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Registratur der Regierung wurde nach 1747 mit Schlagwortbuchstaben und Zahl verzeichnet und war auch nur durch das Register erschlossen. Das Rep. von Regierungsregistrator Rühle von 1815 verzeichnete etwa 15000 überwiegend geheftete Bände, davon wurden nach 1815 die Siegener Akten an Preußen und ein großer Bestand vor allem an Haussachen an den König der Niederlande abgegeben. Nach umfangreichen Kassationen des frühen 19. Jhs. blieben etwa 4000 Bände, die zusammen mit vorher unverzeichneten Stücken und bis dahin in Abt. 171 eingereihten Regierungsakten aus der Zeit nach 1743, besonders den sehr umfangreichen Schuldensachen, wieder vereinigt und nach Bärschem Prinzip verzeichnet wurden. Die Regierung zu Dillenburg wurde 1743 für den aus den nassauischen Teilfürstentümern Dillenburg, Diez, Siegen, Hadamar und den Gemeinschaften gebildeten Gesamtstaat Nassau-Oranien als oberste Landesbehörde errichtet. Für die deutschen Landesteile bestand gleichzeitig in Den Haag noch ein deutsches Kabinett des in den Niederlanden residierenden Landesherrn. Der Regierung in Dillenburg waren als Mittelbehörden die Unterdirektorien zu Siegen (1743-1806) und Diez, für die Fürstentümer Diez und Hadamar (1744-1776), unterstellt.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Regierung zu Dillenburg wurde 1743 für den aus den nassauischen Teilfürstentümern Dillenburg, Diez, Siegen, Hadamar und den Gemeinschaften gebildeten Gesamtstaat Nassau-Oranien als oberste Landesbehörde errichtet. Für die deutschen Landesteile bestand gleichzeitig in Den Haag noch ein deutsches Kabinett des in den Niederlanden residierenden Landesherrn. Der Regierung in Dillenburg waren als Mittelbehörden die Unterdirektorien zu Siegen (1743-1806) und Diez, für die Fürstentümer Diez und Hadamar (1744-1776), unterstellt.

Enthält

Akten (1443 ff.) 16. Jh. bis 1806
I. Haussachen: Erbfolgefragen, nassauischer Erbverein
II. Hoheitssachen: Auswanderungen nach Ostpreußen, außerhalb Deutschlands (1749-1806) u.a. nach Ungarn, Rußland und Amerika, Kolonisation in Südpreußen (1798-1806), Justizverwaltung mit Strafsachen, Errichtung des Oberappellationsgerichts in Hadamar (1802)
III. Auswärtige Angelegenheiten: Reichs- und Reichstagssachen (1728 ff.), Kreissachen, Kurrheinischer, Oberrheinischer und Niederrheinisch-Westfälischer Kreis, Reichshofrat, Reichskammergericht, Reichsfürsten und -stände, Reichsritterschaft, Lehnssachen, Territoriale Hoheitssachen (= Kondominate), Staatsgebiet, Grenzsachen, Säkularisation
IV. Innere Landesverwaltung: Verwaltungsorganisation, Verordnungen, Archivwesen, Statistik, Beamte, Bedienstete, Angelegenheiten des landsässigen Adels, Ämter, Gemeindeangelegenheiten, Frohnden, Dienstgeld, Landeskultur und Landwirtschaft, Konsolidationen, Viehzucht, Forstwirtschaft und Jagdwesen, Berg- und Hüttenwesen, Wirtschaft und Handel, Verkehrswesen, Bausachen, Kirchen-, Pfarr- und Schulsachen, Medizinal- und Gesundheitswesen, Bad zu Bad Ems, Fachinger Brunnen
V. Militär- und Kriegsangelegenheiten: Nassau-oranisches Militär, Österreichischer Erbfolgekrieg, Siebenjähriger Krieg, Dillenburger Schloßbrand, Kriege der französischen Revolutionszeit
VI. Staatliche Finanz- und Vermögensverwaltung

Literatur

Emil Becker: Das oranien-nassauische Archiv zu Dillenburg und seine Beamten, in: Nassauische Heimatblätter 30. Jg. (1929), S. 37-46.

Emil Becker: Archiv und Kanzlei des nassau-ottonischen Hauses in Dillenburg, in: Siegerland, 18. Bd. (1936), S. 63-72, 97-106, 138-147 und im 19. Bd. (1937) S. 15-27, 54-61, 82-96.

Karl E. Demandt: Gestalt und Bestände des nassau-ottonischen Zentralarchivs in Dillenburg unter den Grafen Johann V. und Wilhelm d.A. 1482-1559, in: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 33 (1983), S. 37-100.

Karl E. Demandt: Die Siegener und Dillenburger Regierungsprotokolle Graf Johanns VI. von Nassau 1561-1562. Wiesbaden 1986 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, 40).

Wilhelm Jüngst: Verfassung und Verwaltung von Nassau-Oranien von 1743-1806. Diss. Frankfurt a.M. 1923 (masch.)

Otto Renkhoff: Die Grundlagen der nassau-dillenburgischen Territorialentwicklung, in: Korrespondenzblatt des Gesammtvereins der deutschen Geschichts- und Altertumsvereine, 80. Jg. (1932).

Anton Josef Weidenbach: Nassauische Territorien vom Besitzstande unmittelbar vor der französischen Revolution bis 1866. Wiesbaden 1870 (Nachdruck Neustadt a.d. Aisch, 1980), S. 271-280, 320-332.

Findmittel

Repertorium von Runge, 1959-1962 (masch.), mit Index für Orte, Personen und Sachen

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

237,375 m

Deskriptoren

Diez

Siegen

Hadamar

Dillenburg

Bad Ems

Den Haag

Ungarn

Ostpreußen

Amerika

Fachingen

Rußland

Sudpreußen