HHStAW Bestand 1199/022

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Sammlung Rudolf Dietz

Laufzeit 

ab 1925

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Kopie aus dem Besitz der Familie Dietz übernommen

Geschichte des Bestandsbildners 

Rudolf Dietz; geboren 22. Februar 1863 in Naurod (jetzt Wiesbaden-Naurod), gestorben 14. Dezember 1942 in Wiesbaden; ab 1878 Lehrerausbildung in Herborn und Usingen, ab 1883 Lehrer in Freiendiez, 1898 Versetzung nach Wiesbaden, 1923 Konrektor, 1925 Pensionierung; bekannt als nassauischer Heimatdichter; ab 2004 öffentliche Debatte um Antisemitismus und wegen NSADP-Mitgliedschaft.

Enthält 

Chronik der Familie Dietz aus Lich in Oberhessen, begonnen von Rudolf Dietz

Literatur 

Otto Renkhoff, Nassauische Biographie, 2. Aufl. Wiesbaden 1992, Nr. 757.

Winfried Ott, Rudolf Dietz. 'Nor net hinne rim geschwetzt!', Nastätten 1990.

Winfried Ott, Was ihwes e pfiffiger Nassauer ist. Rudolf Dietz, 1992.

Findmittel 

Sammelfindbuch (DV-Ausdruck)

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,1 lfm (1 Nummer)

Benutzung 

Nutzung nach dem Hessischen Archivgesetz