HHStAW Bestand 404

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Archivverwaltung

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Das Staatsarchiv Idstein setzte 1866 das 1816 begründete Zentralarchiv des Herzogtums Nassau in Idstein fort, dessen Kern das Archiv des nassauischen Teilfürstentums Usingen bildet. Die Archive der nassauischen Teilfürstentümer Dillenburg und Weilburg sowie das Archiv von Sayn-Hachenburg bestanden als Filialarchive weiter, bevor sie bis 1869 mit ihren Registraturen sämtlich in Idstein vereinigt wurden. Das Staatsarchiv Wiesbaden entstand 1881 durch Verlegung des für den Regierungsbezirk Wiesbaden zuständigen preußischen Staatsarchivs Idstein aus dem dortigen Schloss in einen Archivneubau an der Mainzer Straße in Wiesbaden. Die 1945 eingetretene Erweiterung der Zuständigkeit auf die zentralen Behören des Bundeslandes Hessen kommt seit dem 1.10.1963 in dem Titel Hessisches Hauptstaatsarchiv zum Ausdruck (Erlass vom 25.9.1963, Staats-Anzeiger für das Land Hessen S. 1216) .

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

ca. 70 m