HHStAW Bestand 345

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Grafschaft Solms

Laufzeit

1330-1891

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde 1936 vom Staatsarchiv Koblenz an das Staatsarchiv Wiesbaden abgegeben.
Es handelt sich hierbei um einen Pertinenzbestand, der vorwiegend aus hessischen und nassauischen Akten über die Beziehungen dieser Territorien zur Grafschaft Solms besteht sowie aus Vorakten der von 1815 bis 1848 unter preußischer Oberhoheit stehenden standesherrlichen Verwaltung der Grafen von Solms.
Die in der Solms'schen Verwaltung erwachsenen Akten werden in dem Fürstlich-Solms-Braunfels'schen Archiv in Braunfels und in dem Fürstlich-Solms-Lich'schen Archiv in Lich aufbewahrt.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Grafschaft Solms ist vermutlich schon in der Salier- oder frühen Stauferzeit in dem Raum um Burgsolms, dem Stammsitz des Grafenhauses, und die im 13. Jh. errichteten Burgen Braunfels und Königsberg entstanden.
Nachdem sich das Grafenhaus seit 1260 in mehrere Linien geteilt hatte, besaßen gegen Ende des Alten Reiches die Fürsten von Solms-Braunfels und die Grafen von Solms-Lich folgende Anteile an der ursprünglichen Grafschaft Solms:
Fürst zu Solms-Braunfels:
Amt Braunfels: Albshausen, Bonbaden, Braunfels, Burgsolms, Griedelbach, Kraftsolms, Kröffelbach, Laufdorf, Münchholzhausen, Nauborn (zum Teil), Neukirchen, Niederquembach, Niederwetz (zum Teil), Oberndorf, Oberquembach, Oberwetz, Schwalbach, Steindorf und Tiefenbach.
Amt Leun: Leun, Niederbiel, Oberbiel.
Amt Greifenstein: Allendorf, Altenstädten, Aßlar, Bechlingen, Berghausen, Biskirchen, Bissenberg, Breitenbach, Daubhausen, Dillheim, Dreisbach, Edingen, Ehringshausen, Greifenstein, Greifenthal, Holzhausen, Katzenfurt, Kölschhausen, Niedergirmes, Niederlemp, Stockhausen, Ulm, Werdorf.
Graf zu Solms-Lich:
Amt Hohensolms: Ahrdt, Altenkirchen, Altenstädten, Bellersdorf, Bermoll, Blasbach, Erda, Hohensolms, Mudersbach, Oberlemp.

Enthält

Urkunden und Urkundenabschriften, 1330-1813
Akten und Amtsbücher, (1351) 1450-1841: darunter ein Vasallenverzeichnis der Grafen von Solms aus dem Jahr 1450, Haus- und Familiensachen, Verordnungen, Grenzsachen, Kirchen- und Schulsachen, Gerichtsbücher und Protokolle des Amtes Greifenstein und der Landgerichte zu Lohe (bei Werdorf), Dillheim und Ulm, Steuer- und Rechnungssachen

Literatur

Friedrich Kilian Abicht: Der Kreis Wetzlar. 3 Bände. Wetzlar 1836-1837.

August Schönwerk: Geschichte von Stadt und Kreis Wetzlar. Wetzlar 1975 (2. Auflage).

Friedrich Uhlhorn: Geschichte der Grafen von Solms im Mittelalter. Leipzig 1931.

Findmittel

Urkunden: Repertorium von Leopold Eltester, 1862

Akten: Repertorium, 1930 (hs.)

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

7,4 m (54 Urkunden und Urkundenabschriften; 7 m Akten und Amtsbücher)