HHStAW Bestand 120

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Unteramt Kaub

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Zu Kaub siehe auch den Bestand des Stadtarchivs Kaub im Hessischen Hauptstaatsarchiv (Abt. 360/258).

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Pertinenzbestand aus der Überlieferung des Unteramts, der Zollschreiberei sowie kurpfälzischer Zentral- und Mittelbehörden. Die Urkunden des Bestandes im HHStAW wurden im Jahr 2013 mit Fördermitteln der DFG retrokonvertiert.
Weitere zentrale Überlieferung der Kurpfalz befindet sich im Generallandesarchiv Karlsruhe und im Hauptstaatsarchiv München, solche des Oberamtes Bacharach im Landeshauptarchiv Koblenz.

Geschichte des Bestandsbildners

Kurpfalz hatte zur Verwaltung des 1277 und 1289 um Kaub erworbenen rechtsrheinischen Besitzes ein Unteramt Kaub eingerichtet, das zum Oberamt Bacharach gehörte. Es war mit der Zollschreiberei eines Rheinzolls verbunden. Nach dem Ausscheiden der Herrschaft Sauerburg im Jahr 1505 umfaßte das Unteramt außer Kaub die Dörfer Dörscheid und Weisel, den Hof Esrod, die Burg Rheinberg und das Bergwerk Sachsenhäuser Hof.

Enthält

Urkunden 1277-1804
Akten und Rechnungen 1458-1819

Findmittel

Repertorium von O. Heinemann, 1934 (masch.)

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

36,5 m (211 Urkunden; 34 m Akten und Rechnungen)

Deskriptoren

Kaub

Dörscheid

Weisel

Hof Esrod

Sachsenhäuser Hof

Rheinberg, Burg

Bacharach