HHStAW Bestand 112

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Amt Ehrenbreitstein

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Im Archiv im 19. Jh. gebildeter Mischbestand aus Teilen der Amtsregistratur und Urkunden und Akten kurtrierischer Zentralbehörden, von Stiften und Klöstern zu Koblenz, vom Deutschhaus zu Koblenz und vom Kloster Besselich.

Geschichte des Bestandsbildners

Das um die Burg Ehrenbreitstein gebildete Amt umfasste außer dem 1815 an Preußen abgetretenen Kerngebiet seit dem 16. Jh. auch Niederlahnstein und seit 1653 das Gericht Arzbach. Nassauisch blieben 1815:
- Niederlahnstein mit Allerheiligenberg, Arnsteiner Hof, Hohenrhein und Hof Mausloch,
- das Gericht Arzbach mit Arzbach, Kadenbach, Eitelborn und Neuhäusel,
- Simmern aus dem Gericht Niederberg.

Enthält

Urkunden 1255-1801
Akten 1527-1815, vorwiegend 18. Jh.: meist Finanzwesen, Justizpflege, Forstwesen, Bauwesen und Gemeindesachen, Amtsbuch Niederlahnstein 1550, Bergbau 1679, Lahnschiffahrt 1752, Märkerbuch Niederlahnstein 1527-1619, Hypothekenprotokolle Gericht Augst (= Arzbach) ab 1732
Kirchen-, Gemeinde- und Hospitalrechnungen 1603-1817

Literatur

Hellmuth Gensicke: Landesgeschichte des Westerwaldes. Wiesbaden 1958 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, 13), S. 385 f., 400.

Findmittel

Urkunden: Repertorium, um 1930 (masch.)

Akten: Repertorium von Th. Schüler, 1890 (hs.)

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

6,35 m (142 Urkunden; 5,75 m Akten)

Deskriptoren

Ehrenbreitstein

Niederlahnstein

Arzbach

Allerheiligenberg

Arnsteiner Hof

Hohenrhein

Hof Mausloch

Kadenbach

Eitelborn

Neuhäusel

Simmern (Westerwald)

Niederberg

Koblenz

Besselich

Augst