HStAM Bestand Urk. 70

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Konsistorien und Pfarreien [ehemals: Urkunden O II c]

Laufzeit

1311-1765

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Urk. 87 Klöster, Pfarreien, Hospitäler, geistliche Behörden [ehemals Urk. X 2]; Best. 3; Best. 4f; Best. 4 i; Best. 5; Best. 6 a; Best. 17; Best. 19; Best. 22 ; Best. 83; Best. 98 k; Best. 105 a; Best. 315 a-f; Best. 318 Marburg; Best. 319 Marburg; Best. Ki; Best. Rechn.

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Urkunden gelangten ab 1867 zunächst in Teilen ins Kasseler Regierungsarchiv. Nach Aussonderung von an die Konsistorien in Kassel und Darmstadt sowie an einzelne Präsenz-, Hospital- und Pfarreiverwaltungen abzugebenden Akten, wurde der Bestand 1878 von Hanau nach Marburg gebracht, wo sie nach Ausstellungsdatum chronologisch aufgestellt wurden.
In den Jahren 2007-2016 wurden die einzelnen Überlieferungen vereinzelt und umverpackt, die Siegel wurden mit Siegeltaschen versehen und die Signaturen wurden auf Numerus Currens umgestellt.

Geschichte des Bestandsbildners

Bei den Bestandsbildnern handelt es sich um zwei Konsistorien zu Hanau sowie verschiedene Pfarreien, Kirchen, Kapellen und Frühmessen der Grafschaft Hanau.

Enthält

Reform. Konsistorium zu Hanau
Luth. Konsistorium zu Hanau
Pfarrei Altenhaßlau
Frühmesse Bergen
Pfarrei Bischofsheim
Pfarrei Bruchköbel
Pfarrei Burgberg bei Bieber
Pfarrei Dörnigheim
Pfarrei Eichen
Pfarrei Eidengesäß
Kirche Enkheim
Pfarrei Eschersheim
Pfarrei Ginheim
Pfarrei Großauheim
Pfarrei Hanau
Pfarrei Hochstadt
Pfarrei Kilianstädten
Pfarrei Kinzdorf
Pfarrei Marköbel
Pfarrei Mittelbuchen
Pfarrei Nied
Pfarrei Niederdorfelden
Pfarrei Niederrodenbach
Pfarrei Oberdorfelden
Pfarrei Ober- und Niederissigheim
Pfarrei Ostheim
Pfarrei Preungesheim
Pfarrei Roßdorf
Pfarrei Rüdigheim
Kapelle Schwarzenfels
Pfarrei Steinau
Pfarrei Windecken
Inhaltlich hauptsächlich Güterverkehr, Rechtsangelegenheiten, Einsetzungen von Pfarrern.

Literatur

W. Dersch, Hessisches Klosterbuch (VHKH 12), 2. Aufl., Marburg 2000; H. Reimer, Historisches Ortslexikon für Kurhessen (VHKH 14), Marburg 1926; R. Knappe, Mittelalterliche Burgen in Hessen, 2. Aufl., Gudensberg-Gleichen 1995; R.Gerstheimer, Konsistorien Kassel, Marburg, Hanau und Konsistorium Waldeck 1832, Kassel 1998.

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Repertorium Grafschaft Hanau, Fremde Archive, Bd. 3 (Konsistorien und Pfarreien), angelegt 1895-1896, handschriftlich, 1 Band (Signatur: R 1799).

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1078 Urkunden

Filmkopien

Die Urkunden sind als Mikrofiches verfügbar.

Benutzung

Die Urkunden werden im Original vorgelegt.