HStAM Bestand 111 e

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Regierung Gießen

Laufzeit

1648-1866 (mit Vorakten ab 1471)

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Vereinzelt finden sich fortgeführte Vorakten der Gießener Regierung auch in den Beständen 19 d Hess.-darmst. Regierung Marburg und 19 b Regierung Marburg (nach 1648).

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der größte Teil der Archivalien stammt aus den Akzessionen 1889/14, 1912/18 und 1939/31 des (großherzoglich) hessischen Staatsarchivs Darmstadt an das preußische Staatsarchiv Marburg. Zudem wurden 1973 bei der Ordnung und Verzeichnung des Aktenbestandes 180 Landratsamt Biedenkopf zahlreiche Altakten der Regierung Gießen ausgeschieden und ebenfalls in den vorliegenden Bestand übernommen.

Geschichte des Bestandsbildners

Nach dem Erbfolgestreit zwischen Hessen-Kassel und Hessen-Darmstadt wurde 1648 endgültig eine Regierung in Gießen für die hessen-darmstädtische Provinz Oberhessen eingerichtet. Ab 1821 war die Provinzialregierung zugleich Dienstaufsichtsbehörde der neu eingerichteten Landratsbezirke (ab 1832 Kreisämter).

Enthält

Angelegenheiten des Gemeindewesens, Vizinalstraßenbau, Kommunal-, Wasser- und Brückenbau, Rekrutierungswesen, Polizei, Schulen, Landeskultur, Handel, Fabriken und Manufakturen, Zünfte und Lehnsangelegenheiten u. a.

Literatur

Karenberg, Dagobert: Die Entwicklung der Verwaltung in Hessen-Darmstadt unter Ludwig I., Darmstadt 1964

Wagner, Georg Wilhelm Justin: Beschreibung des Großherzogtums Hessen, Darmstadt 1831

Findmittel

HADIS-Datenbank

Findbuchausdruck, 2009

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

6,58 MM