HStAM Bestand 49 a

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Steuerkollegium

Laufzeit 

1773-1818

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

Protokolle II und Rechnungen II

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Mitte des 17. Jh. sind eine Steuerstube und Steuerkommissare nachweisbar, die bis ins 18. Jh. in enger Verbindung mit der Kriegskommission und der Kriegskasse stehen. Das Kasseler Steuerkollegium geht 1760 aus der Steuerstube hervor, dem die Steuerrektifikationskommission angegliedert ist. Der Geschäftskreis umfasst Veranlagung und Erhebung der direkten Steuern, Bonitierung, Einrichtung und Erhaltung der Steuerkataster, Oberaufsicht über den Haushalt der Städte und Gemeinden sowie Revision der Steuer- und städtischen Kämmereirechnungen. 1821 wird das Steuerkollegium aufgelöst und durch die Finanzkammer ersetzt.

Enthält 

Kämmereiaufsicht der Städte und Ämter, Steuerveranlagung, Landesvermessung und Bonitierung; Haushalt und Bausachen der Städte und Gemeinden; Kämmereirechnungen

Findmittel 

HADIS-Datenbank (Retrokonversion einer Kartei (Nr. 1-251) und Neuverzeichnungen ab Nr. 252)

Handschr. Ablieferungsverzeichnis

handschr. Verzeichnis von 1932

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

13,91 MM

Referent 

Herr Dr. Murk

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 20.8.2014