ISG FFM Fonds H.14.09

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Identification (short)

Title 

Heiliggeistspital

Life span 

1193 - 1983

Fonds data

Custodial history 

1878, II/182/1980, III/92/1992; III/47/2005

History of creator 

Die Geschichte des Hospitals reicht bis in das 13. Jh. zurück. Inspiriert durch die religiös- soziale Reformbewegung Guido von Montpelliers ist das Hospital vermutlich kurz vor 1250 als Gründung einer lokalen Bruderschaft entstanden. Aufgaben dieser noch heute bestehenden Einrichtung waren zunächst die Beherbergung von Fremden, die Pflege armer Kranker und kranker Handwerksgesellen, die Betreuung älterer und gebrechlicher Personen, die sich als Pfründer in das Hospital einkaufen konnten sowie Aufgaben der allgemeinen Armenpflege. Im 14. Jh. übernahm die Stadt die Oberaufsicht über die Stiftung.

Includes 

Der Bestand enthält Unterlagen zur Verwaltungs- und Besitzgeschichte der Stiftung und zum Frankfurter Armen- und Krankenwesen vom späten Mittelalter bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

Literature 

Moritz, Werner: Die bürgerlichen Fürsorgeanstalten der Reichsstadt Frankfurt am Main (Studien zur Frankfurter Geschichte 14), Frankfurt am Main 1981; Lerner, Franz/Krämer, Leonie/Lohne, Hans: Das Hospital zum Heiligen Geist. Grundzüge seiner Entwicklung, Kelkheim 1989

Finding aids 

Archivdatenbank (3503 Stücke, Stand 2022); Rep. 714-717, 759, Verzeichnis der 2003/05 abgegebenen Personalakten

Further information (fonds)

Extent 

5441 Akten und Urkunden, 348 Bücher, 702 Fotos (s. Bestand H.14.10), 14248 Personalakten (Abgabe 1992), 10061 Personalakten (Abgabe 2003/05) ca. 100 Regalmeter (Stand 2022)

Access 

Lagerort: TM, BO;
Bestellung: Ein Teil der Archivalien ist in der Archivdatenbank verzeichnet, weitere Archivalien sind in den oben genannten Findmitteln erfasst. Sofern Sie nicht in der Archivdatenbank erfasste Archivalien bestellen möchten, die Sie in den o.g. Findmitteln gefunden haben, klicken Sie bitte oben auf "Zugeordnete Objekte zeigen". In der nächsten Ansicht ist beim Punkt "Gliederung" ein "Bestelldummy" hinterlegt. Dieser muss zunächst in den Bestellkorb gelegt werden. Anschließend dort bitte im Feld "Notizen" die Bestandssignatur und die Nummern der Archivalien aus den analogen Findmitteln angeben, die Sie einsehen möchten (Bsp.: H.14.09 Nr. 5602 und 5712).