HStAM Bestand 275 Orb

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte (bis 1968)

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Orb

Laufzeit

18. Jh.-ca. 1940

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Durch Anfall des Kreises Gelnhausen an den Oberlandesgerichtsbezirk Frankfurt ist für das Schriftgut ab 1944 das Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden zuständig.

Geschichte des Bestandsbildners

Das Landgericht Orb, das zuvor unter kurmainzischer bzw. großherzoglich frankfurtischer Hoheit gestanden hatte, fiel im Jahre 1813 an das Königreich Bayern. Es war zugleich als Gerichts- und Verwaltungsbehörde tätig, bis es ab 1862 allein für die Justiz auf unterer Ebene zuständig wurde. Durch den Friedensvertrag vom 22.8.1866 wurde der Bezirk um Orb an Preußen abgetreten und das Landgericht Orb in ein preußisches Amtsgericht umgewandelt. Es bestand bis zum Jahre 1968, als es aufgelöst und dem Amtsgericht Gelnhausen eingegliedert wurde.

Enthält

Zivilprozesse, Anerbensachen, Justizverwaltungs- und Genossenschaftsregisterakten

Findmittel

Ablieferungslisten, teilweise unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,75 MM

Referent

Herr Dr. Petter, Frau Laube

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 03.11.2017