HHStAW Fonds 74 No U 855

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Dating 

1476 Februar 28

Original dating 

Datum anno domini millesimo quadringentesimo septuagesimo quinto, in die cinerum juxta stilum Treverensem

Notes (charter)

(Long) regestum 

Johann Bircke und seine Frau Fihe, Bürgerin zu Koblenz, empfangen von Herrn Friedrich, von Gottes Gnaden Abt, Prior und Konvent des Klosters Marienstatt, grauen Ordens Kölner Diözese unter Hachenburg, erblich ein Haus zu Koblenz (uff dem graeben uff die obersyte Johan Gotwaltz, eyn vasbender, und uff die ander syte eyn yr gehuiß, dae Johan hoiffsmyt von Gaemenheym yn woynt), gegen 2 Mark Brabantisch, fällig zu Martini oder 8 Tage danach. Sie sollen in den nächsten zwei Jahren an dem Haus 10 Gulden kundbar verbauen und das Haus danach in gutem Bau unvergänglich halten und bessern. Verstoßen sie hiergegen, so kann das Kloster sich durch das weltliche Gericht zu Koblenz in das Haus einsetzen lassen, als habe es dasselbe drei Tage und sechs Wochen erklagt.

Sealer 

Siegel des weltlichen Gerichts zu Koblenz, das Johann Mondt und Ludwig Clinge, Schöffe daselbst, ankündigen.

Formal description 

Ausfertigung Pergament mit Schöffensiegel von Koblenz (Ewald III, Tf. 39,5)

Information / Notes

Additional information 

Struck, Kloster Marienstatt, Nr. 1191

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde