HStAM Fonds Urk. 27 No 15

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Dating 

1234

Original dating 

Acta anno inc. dom. 1234.

Former identifier 

A II, Kloster Hasungen

Notes (charter)

(Long) regestum 

G[umpert] Propst der Fritzlarer (Frislariensis) Kirche bezeugt, dass die Irrung zwischen Florentius Pleban von Schützeberg (Scudeberch) und den Brüdern Arnold und Wilhelm Edlen von Gudenburg (Godenburch) über die Kapelle in Gepenhagen durch Vergleich dahin beigelegt wurde, dass das Patronatsrecht dem Pleban zustehe und die Einwohner Gepenhagens als Erkenntnis alter Unterwürfigkeit ihm aus den Gütern der Brüder 6 Schilling zu Martini zahlen sollen. Zu Himmelfahrt des Herrn und an einem Tage der Woche, in der der Tag Allerseelen gefeiert wird, sollen sie die Kirche in Schützeberg zu besuchen streben, zum Kirchenbau auch beitragen. Den Bewohnern von Gepenhagen soll das Begräbnis auf dem Schützeberger Kirchhof frei stehen.

Attestors 

C Cantor, Volpert v. Borken, Menrich und Marquard Stiftsherren von Fritzlar, Sibodo der Schreiber, Richard v. Dodenhusen, Eberhard v. Gran.

Sealer 

Der Propst und der Konvent von Hasungen.

Formal description 

Ausf., Perg., das rote Siegel Gumperts hängt vortrefflich erhalten am Perg.Streifen, das des Konvents ist plattgedrückt.

Literature 

ZHG 6, S. 111.

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Nutzungsdigitalisat ? Digital copy exists
Detail page Original Original