HHStAW Fonds 425 Series ...

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Item series

Identification (short)

Title 

Erbgesundheitliche Untersuchungen und Maßnahmen des Staatlichen Gesundheitsamtes

Life span 

1933-1945 (1945-1957)

Notes

Includes  v.a.

Einzelne Sippenfragebögen

Anträge auf Unfruchtbarmachung: Anzeige durch Wehrbereichskommando, Krankenhaus, Nervenklinik, Gesundheitsamt, Polizei, Denunziationen oder Antrag des Betroffenen selber; Ermittlungen beim Arbeitgeber, bei der Schule usw. (meist auch von Verwandten 1. Grades); amtsärztliche Untersuchung, meist mit Intelligenztest; Antrag auf Unfruchtbarmachung beim Erbgesundheitsgericht mit Beschluß; ggfls. Durchführung der Unfruchtbarmachung

Anträge auf Ehestandsdarlehen: Meldung des Aufgebots; Karteiprüfung beim Gesundheitsamt; Stellungnahme der Fürsorgerin betr. Ehehindernissen; Personalfragebogen; Untersuchung der Antragsteller; Sippenfragebogen der Antragsteller; Ausstellung des Ehetauglichkeitszeugnisses; Befürwortung/Ablehnung des Antrags

Anträge auf Genehmigung der Eheschließung (Kurzverfahren): Meldung des Aufgebots; Karteiprüfung beim Gesundheitsamt; Stellungnahme der Fürsorgerin; Anforderung Sippenfragebogen; Erteilung des Ehetauglichkeitszeugnisses

Anträge auf Unterstützung für kinderreiche Familien: Sippenfragebogen Elternteile; Personalbogen für Eltern und Kinder; Stellungnahme des Gesundheitsamtes (meist ohne ärztliche Untersuchung); Befürwortung/Ablehnung des Antrags

Anträge auf Ausbildungsbeihilfen: Sippenfragebogen; Personalbogen Eltern und minderjähriges Kind; Anforderung Schulzeugnis bzw. Schulentlassungszeugnis des/der Minderjährigen; (selten:) Untersuchung; Befürwortung/Ablehnung des Antrags

Amtsärztliche Untersuchungen nach Meldung von Geschlechtskrankheiten: (bei Soldaten) Meldung durch Feldlazarette; Untersuchung der Ehefrau/Verlobten etc. bzw. Überweisung an Krankenhaus mit Ergebnis-/Befundbericht, ggfls. Nachuntersuchung; Meldung an Feldlazarett/Truppe

Amtsärztliche Überwachung ehemaliger Geschlechtskranker: Meldung vom bisher zuständigen Gesundheitsamt über Zuzug des/der Betroffenen; Aufforderung zur Untersuchung/Nachuntersuchung im Krankenhaus mit Befundbericht; ggfls. weitere Überwachung

Meldung des Krüppels (Formblatt; Fälle selten): Prüfung der Verkrüppelung durch Gesundheitsamt bzw. Fachklinik; Prüfung der finanziellen Absicherung; ggfls. Aufstellung eines Behandlungsplanes; ggfls. Einleitung des Verfahrens auf Unfruchtbarmachung (der Eltern)

Anträge auf Anordnung der vorläufigen Fürsorgeerziehung/Einweisung in ein Arbeitslager von Minderjährigen: Anzeige durch Gesundheitspflegerin; Sippenfragebogen; Anforderung Schulzeugnis; Erstellung amtsärztlicher Gutachten; Antrag auf Fürsorgeerziehung beim Amtsgericht mit Vorschlag einer geeigneten Einrichtung bzw. geeigneter Pflegeeltern bzw. auf Einweisung ins Lager (weiteres Verfahren durch das Amtsgericht)

sonstige amtsärztliche Untersuchungen