Print

HStAM Fonds Urk. 27 No 591

Description

Identification (charter)

Dating

1123

Original dating

Anno 1123

Former identifier

A II, Kloster Hasungen

Notes (charter)

(Long) regestum

Erzbischof Adalbert [i.] von Mainz bekennt, dass Volkmar von Itter (Itra) dem Altar der heiligen Aposteln Petrus und Paulus in Hasungen eine Kirche und 8 Hufen Land im Dorf Betzchendorf (Betziesdorf?) und dessen Erbin Rilinde eine Kirche, 5 Hufen Land und 2 Mühlen im Dorf Gran geschenkt haben. Außerdem hat Graf Adalbert von Schauenburg (Scoinburg) dem Stift Hasungen 2 Hufen in Westheim (Westen) übergeben.

Formal description

Ausfertigung, Pergament, Siegel durchgedrückt

Printing specifications

Böhmer/Will, Regesta Archiepiscoporum Maguntinensium 1, S. 269, Nr. 128

Literature

Jürgensmeier/Büll, Benediktinische Mönchs- und Nonnenklöster in Hessen, S. 545

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunde