Print

HHStAW Fonds 40 No U 722

Description

Identification (charter)

Short regestum

Hermann Blume, Bürger zu Limburg, und seine Frau Gele verkaufen dem Peter Schickemecher, Bürger zu Limburg, dessen Frau Katherine und deren Erben für eine Geldsumme, die diese ihnen bezahlt haben, 3 Tournosen ewiger Zinse, fällig am 25. Dezember ('uff den heilgen cristag'), die sie mit Halm und Mund, wie zu Limburg und in Kreucher Gemarkung ('zindeleide') rechtsüblich, aufgetragen haben, von 1/2 Morgen Weingarten, den Heincze Wolff jetzt inne hat und der sonst niemandem zinst, jenseits der Brücke in Kreucher Feldmark ('czinden') zwischen Rucker ('Snyder') und Wigand Kegelers Weingarten gelegen und auf den ('Rennegraben') stoßend. Sie geloben, Jahr und Tag gute Währschaft zu tun, wo der Weingarten liegt und die Zinse fällig sind. - Siegel des Emmerich 'Roßbechir', Schöffe zu Limburg und zu Kreuch.

Dating

1427 Dezember 22

Original dating

D. 1427, in crastino beati Thome appostoli

Notes (charter)

Formal description

Ausfertigung, Pergament mit einem Siegel. - Rückvermerke (15. Jh.): 1.: 'Item Hencz Wolff 1 gr. von eym wingarten (...)graben'. 2.: 'Jacob in der nuwenstat 2 tn.' 3.: 'Jacob uber der brucken 3 tn'

Information / Notes

Additional information

Struck, Chorherrenstift St. Georg Limburg, Nr. 939

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunde