Print

HHStAW Fonds 40 No U 527

Description

Identification (charter)

Short regestum

Gunthard von Ehlen ('Elhen'), Kanoniker im Stift Limburg, verkauft der allgemeinen Präsenz des Stifts für 27 Gulden, die ihm bezahlt sind, 15 Schilling und 4 Pfennig ewiger Gülte Limburger Währung und zwar 6 Schilling, fällig am 23. April ('uf sente Georgen dag'), von dem Haus und Hof, die dem Henne Stormegir gehörten und jetzt 'Hempil' Stormegir innehat, in der Neustadt jenseits der Lahn zwischen diesem 'Hempil' und 'Gelczenlichtir' gelegen, sowie 9 Schilling und 4 Pfennig, fällig am 11. November, von einem Stück Weingarten, das Loczo Kessel besaß und jetzt Henne 'Kroche' gehört, jenseits der Lahn bei des 'Doybin' Weingarten. Beide Grundstücke zinsen sonst nichts. Er gelobt, Jahr und Tag gute Währschaft zu tun, wie es landesüblich ist. - Siegel des Ausstellers und des Loczo Hunne, Schöffe zu Limburg und Kreuch ('Kroche').

Dating

1381 Januar 14

Original dating

D. 1380 iuxta stilum scribendi in diocesi Treverensi, crastino die octavarum epyphanie domini

Notes (charter)

Formal description

Ausfertigung, Pergament mit zwei versehrten Siegeln: 1. Durchmesser 2,3 cm, im Siegelfeld ein Kübelhelm mit Helmdecke und zwei mit Pfauenfedern besteckten Hörnern als Helmzier, Umschrift: (...)'GVNTHARDI DE ELHE'(...). 2. Durchmesser 1,9 cm, im Siegelfeld gelehnter Schild, der das Familienwappen: drei Wollkämme (2 : 1) zeigt, darüber Kübelhelm mit Helmdecke und zwei Hahnenfedern als Helmzier, Umschrift: '(...L)VOZZON(IS) HVNNON' (...). - Rückvermerk (um 1400): 'Littera de area Heympil Sturmigers ultra pontem, modo Gerhard(i), dabit 2 s. Item 9 s. 4 den. de vinea Luczonis Kesszils ultra Logenam'

Information / Notes

Additional information

Struck, Chorherrenstift St. Georg Limburg, Nr. 675

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunde