Print

HHStAW Fonds 19 No U 41

Description

Identification (charter)

Short regestum

Meckel von Neesbach ('Neste-'), Bürgerin zu Limburg, verkauft Herrn Ludwig von Frankfurt, Kanoniker im Stift Limburg, dessen Erben oder dem, dem er es vererbt ('wen hee darzuo erbet'), für 200 schwere Gulden, die dieser ihr bezahlt hat, das Teil des Hofes zu Dietkirchen auf der 'Helde', das sie und ihr + Mann Johann Wamselre von Heidenreich von Seelbach und dessen Frau Gertrud kauften, und alles zu diesem Halbteil des Hofes gehörende Gut in Dorf oder Feld, an Äckern, Land, Gärten, Baum- und Weingärten, Häusern, Hofstätten, Wiesen, Wasser, Weide, Holz, Feld und allen Rechten. Sie hat dies Gut dem Käufer vor dem Amtmann, dem Heimbürgen und den Nachbaren zu Dietkirchen mit Halm und Mund, wie im Lande und in der Grafschaft Diez rechtsüblich, aufgetragen und gelobt Währschaftsleistung. - Siegel ihres lieben gnädigen Herrn, des Grafen Gerhard von Diez, und ihres Sohns, Heinrichs von Neesbach.

Dating

1359 September 30

Original dating

Actum et d. 1359, in crastino beati Michaelis archangeli

Notes (charter)

Formal description

Ausfertigung, Pergament W 19,41 mit beiden versehrten Siegeln: 1. Wappensiegel des Grafen von Diez. 2. Durchmesser 2 cm, im Siegelfeld ein Dreiecksschild mit drei Schrägbalken, Umschrift: (+) 'S(IGILLVM) HE(N)R(ICI) DE NESTEBAC(H)'. - Rückvermerk (Anfang 16. Jh.): 'Littera de heldenhobe' (Zusatz des 17. Jh.:) 'beiden vicarien st. Trinitatis, st. Andreae'. Rückvermerk (18. Jh.) des Limburger Stiftsdekans Corden. - Kopie, Papier (18. Jh.), beglaubigt von J. L. Corden, geistlicher Rat. Dekan zu Limburg und apostolischen Notar, ebenda. - Einfache Kopie, Papier (18. Jh.) von Corden W 19,343

Information / Notes

Additional information

Struck, St. Lubentiusstift Dietkirchen, Nr. 78

Representations

Type Name Access Info
Mikrofiche Abzug des Rollfilms nach der Sicherungsverfilmung
Original Urkunde
Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)