Print

HHStAW Fonds 19 No U 54

Description

Identification (charter)

Short regestum

Heinrich von Elz, Dekan zu Dietkirchen, bekundet, daß Herr Johann von Attendorn, Kanoniker und Kustos ('custor') zu Dietkirchen, die 9 Malter Korngülte, die der Aussteller dem Kapitel des Stifts Dietkirchen wiederkäuflich auf den Hof zu Steeden verkauft hatte und die er, als er diesen Hof an den vorgenannten Kustos verkaufte, ablösen sollte, selber mit 100 Mark Limburger Währung abgelöst hat. Der Aussteller gelobt zugleich für seine Erben, dem Kustos, dessen Erben oder dem, den dieser zum Erben macht, die Korngülte jährlich zwischen dem 15. August und 8. September zu entrichten, und setzt dafür zu Unterpfand 1 1/2 Morgen Weingarten, die gelegen sind, wo die Gemarkungen ('czienden') von Limburg und Dietkirchen sich scheiden, sowie sein Haus am Weiher zu Dietkirchen mit dem Land inner- und außerhalb des Zauns gemäß der Urkunde darüber. Er hat dem Kustos die Unterpfänder mit Halm und Mund aufgetragen vor den Nachbaren von Dietkirchen: Heinrich von Ahlbach; Siegfried, Rorichs Sohn; Apel von Offheim, Hartmut Bauer ('Pauwer') von Dehrn und vielen anderen. - Siegel des Ausstellers.

Dating

1367 April 5

Original dating

D. 1367, in crastino judica

Notes (charter)

Formal description

Ausfertigung, Pergament mit abhängendem, stark versehrtem Siegel - Rückvermerk des 17. Jh. und Rückvermerk (18. Jh.) des Limburger Stiftsdekans Corden. - Kopie, Papier (18. Jh.) von Corden ebenda

Information / Notes

Additional information

Struck, St. Lubentiusstift Dietkirchen, Nr. 93

Representations

Type Name Access Info
Mikrofiche Abzug des Rollfilms nach der Sicherungsverfilmung
Original Urkunde
Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)